Kurzmeldungen

Neugraben - Vor 420 Zuschauern mussten sich Neugrabens Volleyballerinnen am Sonnabend in der in der CU Arena dem amtierenden Zweitliga-Meister mit 3-0 (25-20, 25-16, 25-15) geschlagen geben. Das Volleyball Team Hamburg konnte zwar phasenweise vor allem kämpferisch überzeugen, gegen die erfahrenen und spielstarken Favoritinnen vom DSHS SnowTrex Köln reichten diese Phasen aber nicht aus, um die Gäste zu Fall zu bringen. zv

Wilhelmsburg - Das Basketballteam Towers hat seinen bislang schwierigsten Heimsieg errungen. Gegen den defensiv herausragenden Liga-Neuling FC Schalke 04 verhalf den Wilhelmsburgern erst eine Steigerung im zweiten Durchgang zum mühevollen 69:66 (46:42, 26:32, 14:17)-Triumph. Das zweitplatzierte Team von Headcoach Mike Taylor  verbessert sich auf eine 7:2-Bilanz. dl

Harburg - Am Donnerstag, den 29. November Harburger in der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr die Möglichkeit, die Leiterin des Bezirksamtes Harburg, Sophie Fredenhagen, persönlich zu sprechen. Die Bürgersprechstunde findet im Harburger Rathaus statt.

Bei Interesse wird um eine Anmeldung am Donnerstag, 22. Novembervon 14 Uhr bis 18 Uhr bei Lukas Steinbrink in der Pressestelle, unter der Telefonnummer 428 71-2872 gebeten. dl

Harburg - 30 junge Studierende aus aller Welt sind nach Hamburg gekommen, um am NIT Northern Institute of Technology Management das Masterstudium in Technology Management aufzunehmen. Um ihnen einen guten Start zu ermöglichen und die deutsche Kultur besser kennen zu lernen, ist das NIT auf der Suche nach Interessierten, aus Hamburg und Umgebung, die Lust auf einen internationalen Austausch haben und den jungen Menschen Deutschland und seine Gepflogenheiten näher bringen möchten.

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür: Für viele Deutsche die schönste Zeit des Jahres. Für junge NIT-Studierende, kann die dunkle Jahreszeit jedoch auch Heimweh wecken. Viele von ihnen sind das erste Mal in Deutschland und wissen nur wenig über die hiesige Kultur. Um den Studierenden den Start in Deutschland zu erleichtern und ihnen Traditionen, wie beispielsweise Weihnachten, näherzubringen, möchte das NIT jedem Einzelnen eine Patin,einen Paten oder sogar eine ganze Patenfamilie zur Seite stellen.

Dank der Patenschaften bauen die Studierenden eine stärkere Bindung zu Deutschland auf und fühlen sich eher zu Hause. Die Paten und die jeweiligen Studierenden treffen sich regelmäßig, um Freizeitaktivitäten nachzugehen, an denen beide Spaß haben, wie Segeln, Theaterbesuche oder Spiele-Abende. Die Idee ist, die Studierenden am familiären Alltag teilhaben zu lassen und ihnen so Einblicke in das Leben in Deutschland zu geben. An gemeinsame Erlebnisse wie Advents-Tee, Weihnachtsmarktbesuche oder Osterkonzerte erinnern sich die Studierenden nach ihrer Zeit in Deutschland gern zurück. Viele NIT-Alumni und ihre Paten halten auch Jahre nach dem Abschluss des Studiums Kontakt und pflegen tiefe Freundschaften.  

Interessierte, die gerne Pate werden möchten, melden Sie sich bitte bei Ines Kulka: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter: 0 40/4 28 78 42 87.  (cb)

Landkreis - Am Wochenende kam es im Landkreis Harburg zu mehren Einbrüchen. Insgesamt waren sieben Einfamilienhäuser und deren Bewohner betroffen. Als Tatzeit wurden hauptsächlich die frühen Abendstunden und damit die aufgrund der Jahreszeit früher einsetzende Dunkelheit genutzt.

Jeder Hinweis, der der Polizei mitgeteilt wird und auf verdächtige Personen, Fahrzeuge oder andere Umstände in der Nachbarschaft aufmerksam macht, ist bei der Verfolgung der Einbruchskriminalität sinnvoll. Die Polizei
bittet, solche Erkenntnisse den Dienststellen mitzuteilen. Die Polizei im Landkreis ist zentral über folgende Telefonnummer zu erreichen: 04181-2850. zv
 

Langenhorn - Am vergangenen Samstag traten die Hamburg-Liga Handballer des TV Fischbek (TVF) leicht grippegeschwächt beim SC Alstertal-Langenhorn (SCALA) an und gewannen das Spiel an der Lüttkoppel mit 36:33 (21:15). Damit bleiben sie weiter an der Tabellenspitze. dl

Berlin - Neugrabens Volleyballerinnen mussten sich in Berlin 3-0 (25-21, 28-26, 25-16) geschlagen geben. Beim Zweitligaaufsteiger Rotation Prenzlauer Berg Berlin konnte die Mannschaft von VTH-Trainer Jan Maier im zweiten Satz vier Satzbälle nicht nutzen. Durch die Niederlage verpassten es das Volleyballteam Hamburg sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen und mussten stattdessen die Gastgeberinnen in der Tabelle vorbeiziehen lassen. dl

Chemnitz - Im Gipfeltreffen der ProA das wilhelmsburger Basketballteam Towers einen Rückschlag erlitten. Beim unbesiegten Tabellenführer Niners Chemnitz unterlag der Zweitplatzierte mit 79:90 (67:69, 47:36, 25:17). Nach starker erster Hälfte brach die Mannschaft von Headcoach Mike Taylor ein. dl