Kurzmeldungen

Das ehrenamtliche Team des DRK-Seniorentreffs in der Hermann-Maul-Straße freut sich über Menschen, die mithelfen wollen. Foto: DRK

Harburg - Das ehrenamtliche Team des DRK-Seniorentreffs in der Hermann-Maul-Straße in Harburg sucht zusätzliche Unterstützung. Der Seniorentreff hat dienstags bis freitags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Neben den regelmäßigen Angeboten wie etwa Bingo stehen gelegentlich auch Ausflüge auf dem Programm. Zu den Aufgaben der Ehrenamtlichen gehört es, bei den Vorbereitungen zu helfen, zum Beispiel Kaffee und Kuchen anzurichten, an die Besucher auszugeben und bei der Nachbereitung zu helfen.

Wer das Harburger Rote Kreuz als Zeitspender unterstützen und Teil eines engagierten und aufgeweckten Teams werden möchte, meldet sich bei Rosa Schlottau, DRK-Koordinatorin für ehrenamtliche Sozialarbeit, Telefon 040/766 092-64, E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   (cb)

Harburg - Zum Wintersemester im Oktober 2019 beginnen internationale Studierende an der Technischen Universität (TUHH). Ein neuer Studienplatz bedeutet oftmals auch die Suche nach Zimmern oder Wohnungen, die jedoch rar und teuer sind. Die TUHH will die Erstsemester unterstützen und bittet Vermieter und Wohnungsbesitzer um Unterstützung.

Die Idee einen allgemeinen Aufruf für Wohnraum zu starten, wuchs mit der steigenden Nachfrage von Studierenden und Studienanwärtern. „Gerade für internationale Studierende ist die Wohnungssuche eine Herausforderung“, sagt Aylin Kruse vom International Office der TUHH. „Wir wollen sie gerne unterstützen, so dass sie sich ganz auf ihr Studium konzentrieren können“.

Gesucht werden zu vermietende Zimmer und Wohnungen ab dem 15. September oder dem 1. Oktober. Vermieter haben die Möglichkeit ein Angebot aufzugeben. Folgende Informationen werden idealerweise für die weitere Vermittlung benötigt: Warmmiete, Mietzeitraum, möbliert/unmöbliert, Zimmergröße, Standort sowie Kontaktdaten. Auch kurzzeitige Vermietungen sind willkommen. Bei Interesse können Vermieter eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden oder sich unter der Telefonnumer 040 428782707 melden. dl

Heimfeld - Neuen Mitgliedern soll der Eintritt in die TG Heimfeld - der Sportverein bietet die Sportarten Tennis, Hockey und Krocket an - erleichtert werden. Das wurde kürzlich auf der Mitgliederversammlung beschlossen.

"Aus diesem Grund wurde eine neue Beitragsordnung beschlossen, die ab sofort für alle neuen Mitglieder gilt und wesentlich günstigere Beiträge bedeutet", sagte Tenniswartin Jugend, Dr. Mechtild Brüggestrat. "Besonders im Kinder- und Jugendbereich ist die Beitragsreduzierung zu spüren, für neue Kinder im Tennis und Hockey, aber auch neue Mitglieder im Erwachsenenbereich."

Außerdem neu: Für Studenten der TUHH gibt es ein Semesterticket, das für die Zeit vom 1. Mai bis zum 30. Oktober zu Superkonditionen zum Tennisspielen berechtigt. "Im September werden wir erstmalig einen Generationen-Cup ausspielen. Jung und Alt dürfen sich mischen, zusammen kämpfen und zusammen Spaß haben" so Dr. Mechtild Brüggestrat. In den Herbstferien sind zudem weitere Aktionen rund um den Tennisbereich in der TGHeimfeld geplant.

Weitere Informationen zu allen Angeboten erhalten Interessierte unter Telefon 0 40/7 90 52 38 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    (cb)

Harburg - Am Freitag, den 26. Juli von 16 bis 18 Uhr wird man beim Klönschnack der Geschichtswerkstatt Informationen zum Thema „Glaubensgemeinschaften in Harburg“ austauschen. Es werden Fotos und Informationen über die mehr als 40 Versammlungsräume (Kirchen, Gemeindesäle, Bethäuser usw.) aller in Harburg vorkommenden religiösen Vereinigungen (Christentum, Judentum, Islam u.a.) vom 9.Jhdt. bis heute vorgestellt. Die Veranstaltung findet im Raum der GWH in der Fischhalle am Kanalplatz statt. zv

Harburg - Der nächste Termin aus der Veranstaltungsreihe „Handelskammer vor Ort“ findet am Dienstag, 23. Juli 2019, von 9:00 bis 13:00 Uhr,
im Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt, im 4. OG., Raum 4.011, im Harburger Rathausforum statt.
 
Die Berater der Handelskammer informieren Unternehmer in vertraulichen Einzelgesprächen individuell und kostenfrei zu den Themen Finanzierung und Förderung, Unternehmenssicherung sowie zur Unternehmens-nachfolge.

Um auf die individuellen Bedürfnisse der Ratsuchenden eingehen zu können, sollte im Vorfeld ein Beratungstermin mit der Handelskammer Hamburg vereinbart werden. Ansprechpartner ist Sven Gabriel, Telefon +49 40 36138-433, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Harburg - Mit der Fahrkarte eines anderen war ein 25-Jähriger in einem Regionalzug unterwegs. Bei einer Kontrolle fiel es auf. Am Bahnhof Harburg nahmen Bundespolizisten den Mann in Empfang. Die Überprüfung ergab, dass er wegen Betruges in sechs Fällen zu einer Geldstrafe über 3000 Euro verurteilt worden war, die er nicht gezahlt hatte. Weil er das Geld auch jetzt nicht aufbringen konnte, musste er 100 Tage Ersatzfreiheitsstrafe antreten. zv

Heimfeld - Dreist und dumm. So ist ein 19-Jähriger vorgegangen, der mit den bei einem Festival im Juni gestohlene Ausweisen eines 22-Jährigen Missbrauch trieb. 500 Euro wollte er für die Rückgabe der Papiere haben, mit denen vorher Betrügereien begangen wurden. Seine Drohung: Die Personalien des Opfers würden sonst weiter für Straftaten benutzt.

Es waren vor allem Bestellungen im Internet oder der Abschluss von Handyverträgen, für die die Personalien des Bestohlenen missbraucht wurden. Zahlreiche Betrügereien dieser Art liefen in den letzten Wochen auf. Vor wenigen Tagen bekam das Opfer dann eine Mitteilung, in der seine Papiere zum Rückkauf angeboten wurden. Ansonsten würde weiter auf seinen Namen bestellt werden.

Wie schon nach dem Diebstahl schaltete der 22-Jährige die Polizei ein. Zum Schein ging er dann auf die Forderung ein. Die Übergabe der Papiere am S-Bahnhof Heimfeld am Montagnachmittag wurde von der Polizei "eng begleitet". Als der 19-Jährige erschien, klickten die Handschellen.

Der Festgenommene ist der Polizei bereits bekannt. Wegen zahlreicher ihm zugerechneter Straftaten wird Baris E. bereits als Intensivtäter geführt. Jetzt wird gegen ihn wegen Erpressung ermittelt. Für die Kripo stehen weitere Ermittlungen an. Es muss nachgewiesen werde, dass die Betrugstaten und der Diebstahl auch von dem 19-Jährigen begangen wurden. Der ist erstmals aus dem Verkehr gezogen worden. Gegen ihn wurde Haftbefehl beantragt. zv

Seevetal - Am Montagabend, gegen 18.50 Uhr wollten Diebe in eine Wohnung am Wiesenweg in Maschen einbrechen. Ein Mann hatte zunächst an der Wohnungstür des Mehrfamilienhauses geklingelt. Nachdem niemand öffnete, kletterte er auf den Balkon im Hochparterre. Dort wurde er von der Bewohnerin überrascht. Der Täter sprang über das Geländer und lief weg. Eine Komplizin, die in einem Auto vor dem Haus wartete, stieg aus und lief ebenfalls davon. Den Wagen ließen die beiden zurück. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Pärchen unerkannt entkommen.

Bei dem zurückgelassenen Fahrzeug handelte es sich um einen Opel Corsa, der in der Nacht zum 05. Juli in Over gestohlen worden war. Hinweise bitte an die Polizei Seevetal, Telefon 04105 6200.