Kurzmeldungen

Seevetal - Bei seiner fünften Auflage hat der 24-Stundenlauf in Fleestedt Zuwachs bekommen: der TuS Fleestedt hat zusätzlich am 31. August einen 3h-Staffelllauf für Schüler und Jugendliche (Jahrgang 2000 bis 2007) und am 1. September um 10 Uhr einen 10-Kilometer-Lauf (ab Jahrgang 2005) im Programm. Zusammen mit dem 24-Stundenlauf, bei dem es neben der Einzelwertung auch wieder eine Team- und Staffelwertung gibt, finden alle Läufe auf dem 2,4-km-Rundkurs am Sportzentrum Seevetal statt. Die Online-Anmeldung ist noch bis zum 18. August freigeschaltet, danach stehen am Wettkampftag noch eine begrenzte Anzahl von Startplätzen für Nachmelder zur Verfügung.
 
Der Start des 24-Stundenlaufs und des 3h-Staffellaufs erfolgt am Samstag um 13 Uhr. Bereits um 12.30 Uhr bietet die Kickbox-Abteilung des TuS ein Warmup für alle Teilnehmer an. Ab 16.00 findet auf dem Südplatz ein Fußballtraining für Kids bis 12 Jahre mit dem DFB-Mobil statt.
 
Am Sonntag erfolgt um 10 Uhr der Start des 10-km-Laufs. Ab 11 Uhr sorgt dann eine Samba-Gruppe aus Harburg für Stimmung und motiviert die Läufer für die letzte Stunde, bevor um 13 Uhr dann der Zieleinlauf des 24-Stundenlaufs erfolgt. Und dann wird auch die Frage beantwortet, ob der Streckenrekord aus 2017 von 192 km bei den Männern Bestand hat.
 

Egestorf - Am Mittwochvormittag gegen 11:20 Uhr kam es zwischen den Ortschaften Egestorf und Sudermühlen im Landkreis Harburg zu einem schweren Unfall. Eine mit 13 Fahrgästen besetzte Kutsche kam in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Die ausschließlich mit Senioren besetzte Kutsche fuhr eine Böschung hinauf und kippte auf die linke Seite.

Vier Fahrgäste wurden dadurch schwer und neun leicht verletzt. Alle kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Mehrere Notärzte kümmerten sich um die Verletzten. Die beiden Pferde konnten unverletzt durch die Kutschenführerin von der Unfallstelle weggeführt werden.

Auch ein mitfahrender Hund blieb unverletzt. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Ausgeschlossen werden kann derzeit, dass die Pferde durchgegangen sind. Auch eine Beteiligung eines anderen Fahrzeuges kann ausgeschlossen werden.  (cb)

Harburg - Die Szene ist ebenso alltäglich wie schrecklich: Polizeibeamte klingeln an einer Haustür und überbringen die traurige Nachricht, dass ein Familienmitglied bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Bei einem solchen Einsatz werden die Beamten in Hamburg von Mitgliedern des DRK-Kriseninterventionsteams (KIT) begleitet.

Wenn die Polizisten wieder gehen, bleiben die ehrenamtlichen Krisenhelfer auf Wunsch bei den Betroffenen und stehen ihnen mit Einfühlungsvermögen und Besonnenheit zur Seite. Auch wenn Menschen Opfer oder Augenzeugen einer Gewalttat oder eines anderen  schockierenden Ereignisses geworden sind, wird das KIT von Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Über die Herausforderungen dieses besonderen Ehrenamts, die Ausbildung durch das DRK und die Abläufe rund um die Einsätze berichtet Olav Meyer-Sievers, DRK-Referent und langjähriges Mitglied im Kriseninterventionsteam, am Montag, 19. August, bei einem Info-Frühstück im DRK-Seniorentreff in der Hermann-Maul-Straße 5.

Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr mit einem reichhaltigen Frühstücksbüffet, für das ein Selbstkostenbeitrag von 5,50 Euro erhoben wird. Im Anschluss folgt der informative Vortrag. Anmeldung bitte direkt im Seniorentreff unter Telefon 040/76 75 14 71. (cb)

Harburg - Es ist eine Tradition seit mehr als zwei Jahrzehnten: Die Handwerkskammer Hamburg präsentiert die Tischler-Meisterstücke des laufenden Prüfungsjahrganges in einer Ausstellung. Kreativität und technisches Können auf höchstem Niveau zeichnen die Exponate aus, die noch bis zum Sonnabend, 10. August, zu sehen sind - in diesem Jahr am Harburger Elbcampus, dem Kompetenzzentrum der Handwerkskammer (Zum Handwerkszentrum 1).

Die Abschlussklassen der Hamburger Meisterschule Tischlerhandwerk und der Fachschule für Holztechnik Hamburg stellen ihre ideenreichen Prüfungsarbeiten aus. Die Objekte zeigen in eindrucksvoller Weise, welche gestalterischen und handwerklichen Fähigkeiten die Aspiranten besitzen und welch hohes Know-how die Prüfungsanforderungen voraussetzen.

Die Ausstellung ist Dienstag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr und Sonnabend von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.  (cb)

Neu Wulmstorf - Ein Feuer in der Straße Zur Heide hat in der Nacht zum Sonnabend ein Einfamilienhaus zerstört. Das Feuer war von mehreren Anrufern gemeldet worden. Als die ersten Löschfahrzeuge eintrafen, brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Die Löscharbeiten  dauerten mehrere Stunden. Rund 50 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Wegen der Gefahr eines Übergreifens der Flammen auf Nachbarhäuser, wurden angrenzende Gebäude zeitweise evakuiert. Die neun Bewohner des betroffenen Hauses, darunter eine vierköpfige Familie, hatten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Die Polizei beschlagnahmte den Brandort, da der verheerende Brand offenbar gelegt wurde. Ein 44-Jähriger wurde als Verdächtiger festgenommen. Er scheint geistesgestört zu sein und kam nach ärztlicher Begutachtung in eine psychiatrische Klinik. zv

Neugraben - Am Sonnabend, 17. August, lädt die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) wieder zum großen Sommerfest und zum Flohmarkt ein. Beide Veranstaltungen finden im Sportpark Opferberg an der Cuxhavener Straße statt, zu Fuß gerade mal zehn Minuten entfernt von der S-Bahn-Station Neuwiedenthal.

Flohmarkt-Fans kommen dort schon ab 8 Uhr auf ihre Kosten. Das Sommerfest mit vielen tollen Mitmachaktionen findet von 12 bis 17 Uhr statt. „Das wird ein großer Spaß“, sagt HNT-Mitarbeiter Alexander Mohr. „Die Großen können zum Beispiel unsere neuen Bubbles ausprobieren, die Kleinen sich auf einem sportlichen Parcours austoben. Oder ihr kommt einfach nur vorbei und esst mit uns eine leckere Grillwurst. Zu unserem Sommerfest ist jeder herzlich eingeladen.“

Wer dort noch das eine oder andere Fundstück aus dem Keller loswerden möchte, kann auch kurzfristig noch einen Stand buchen. Für HNT Mitglieder kosten drei Meter nur fünf Euro. Nichtmitglieder zahlen eine Standgebühr in Höhe von 15 Euro pro drei Meter. Aufgebaut werden kann ab 7 Uhr, der Flohmarkt endet offiziell um 16 Uhr. Die Anmeldung erfolgt ganz einfach online auf der Webseite der HNT unter www.hntonline.de   (cb)

Erster Spatenstich für den neuen P+R-Platz mit Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen und Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr.Bernd Althusmann (2. und 3. von rechts). Foto: privat

Hittfeld - Die Parkplatznot am Bahnhof Hittfeld wird bald deutlich gemildert. Ein neuer P+R-Platz wird demnächst gebaut. Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann übergab jetzt offiziell die Förderung der Niedersächsischen Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) an die Gemeinde Seevetal.

191 neue Stellplätze sollen in unmittelbarer Bahnhofsnähe an der Gustav-Becker-Straße entstehen. Sechs Stellplätze sind dabei auch vorgesehen mit Ladesäulen für Elektro-Fahrzeuge ausgestattet zu werden.

Die Kosten für den P+R-Platz belaufen sich insgesamt auf rund 1 Million Euro davon sind 765.000 Euro als zuwendungsfähig anerkannt. Das Land Niedersachsen beteiligt sich hieran vorerst mit 570.500 Euro. Weitere Fördergelder fließen aus Mitteln der Metropolregion Hamburg. Der Baubeginn ist für den September dieses Jahres geplant. Die Fertigstellung wird für Anfang 2020 angestrebt. (cb)

Seevetal - Der Förderverein TuS Fleestedt e.V. lädt am Sonntag, den 8. September, zum 4. Nachbarschaftsflohmarkt in das Sportzentrum Seevetal am Mühlenweg in Fleestedt ein. Auf dem Freigelände werden dann rund 100 Stände stehen, auf denen sich so manches Schnäppchen finden lässt.
 
Als Verkäufer werden ausschließlich private Anbieter zugelassen, die jeweils auf einer eine 4 Meter langen Standfläche ihr Angebot präsentieren können. Anfragen zu Standflächen bitte ausschließlich per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Hedda Ahlers, die den Nachbarschaftsflohmarkt für den Förderverein organisiert, beantwortet auch weitere Fragen über diese Email.