Kurzmeldungen

Harburg - Nachdem er einer Frau (21) penetrant versucht hat Drogen zu verkaufen, kontrollierten Polizisten in der Straße Am Centrumshaus einen 22-Jährigen. Der Mann war den Beamten zuvor schon wegen seiner rasanten Fahrweise in der Harburger Innenstadt aufgefallen. Deshalb nahmen sie auch gleich seinen Wagen, den er "um die Ecke" geparkt hatte, mit unter die Lupe.

Im Fahrzeug wurde verkaufsfertig abgepacktes Marihuana, insgesamt 75 Gramm, sowie vermutliches Dealgeld gefunden. Abdelhak D. selbst stand offenbar selbst unter Drogeneinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Weil er vorher Auto gefahren war, wird gegen ihn auch wegen "Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel" ermittelt. zv

Harburg - Zum 42. Mal wurden die von Harburger Sportlern im Vorjahr erzielten Erfolge durch die Bezirksversammlung und das Bezirksamt gewürdigt. Dabei reichte die Palette errungener Titel von der Hamburger bis hin zur Weltmeisterschaft. Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen zeichnete 133 Erwachsene aus 17 Harburger Sportvereinen für ihre sportlichen Leistungen aus. Das Spektrum der Disziplinen reichte von Badminton über Sportschießen und Schwimmen bis Tennis und Tanzen.
 
Die ausgezeichneten Sportler im Alter von 18 bis 86 Jahren holten im abgelaufenen Jahr 190 Hamburger Einzel- und Mannschaftsmeistertitel nach Harburg und jubelten über 24 errungene Norddeutsche Meisterschaften. Herausragend war die Würdigung von 4 Weltmeistern, 4 Europameistern sowie 6 Deutschen Meistern. zv

Wilhelmsburg - Eine empfindliche Niederlage hat das Basketballteam Towers im Rennen um die Playoff-Positionierung zurückgeworfen. Dem Heimvorteil zum Trotz war die Mannschaft von Headcoach Mike Taylor beim 64:77 (51:55, 33:35, 18:17) gegen Phoenix Hagen nahezu chancenlos. Vor 3400 Zuschauern in der edel-optics.de Arena war es im zwölften Spiel erst die zweite Niederlage im eigenen Haus. zv

Am 27. Februar startet beim HTB ein neuer Thai Ci-Kurs. Das Training findet jeden Mittwoch von 18.00 bis 19.30 Uhr im Dojo im Vahrenwinkelweg 28 statt. Unterrichtet wird eine 37er Yang-Stil Form (nach Prof. Zheng Manqing), Push-Hands für Anfänger und Soft-Pusher.

Der Kurs ist für jedes Alter geeignet und kann von der Krankenkasse bezuschusst werden. Weitere Infos und Anmeldungen beim Tai Chi-Lehrer Peter Ahrens Tel: 760 56 36 oder bei der Geschäftsstelle Tel: 040 79143323

Harburg - Mit Tricks und falschen Versprechungen locken Betrüger immer wieder bevorzugt Senioren in die Falle und betrügen sie um ihr Geld. Unter dem Titel „Nepp, Abzocke, Bauernfängerei? Vorsicht bei Geschäften an der Haustür und am Telefon!“ lädt der DRK-Seniorentreff am Montag, 25. Februar, zum nächsten Info-Frühstück ein.

Als Referent konnte Hans-Jürgen Köster von der Verbraucherzentrale Hamburg e.V. gewonnen werden. Er gehört zum Projektteam „Verbraucher stärken im Quartier“ und weiß, wie sich seriöse Anbieter von kriminellen Händlern unterscheiden und wie sich jeder am besten schützen kann.

Die Veranstaltung beginnt am Montag, 25. Februar, um 9.30 Uhr mit einem reichhaltigen Frühstücksbüffet, für das ein Selbstkostenbeitrag von 5,50 Euro erhoben wird. Im Anschluss folgt der Vortrag. Anmeldung bitte direkt im Seniorentreff unter Tel. 040 / 76 75 14 71.

Harburg - Die Harburger FDP hat turnusmäßig ihren Vorstand neu bestimmt. Vorsitzender bleibt weiterhin der Bürgerschaftsabgeordnete Kurt Duwe (Wilstorf), neuer Stellvertreter wurde Barnabas Crocker (Neuenfelde) und neue Schatzmeisterin Melanie Borchmann (Heimfeld). zv
.

Harburg - "Montags muss ich immer . . . kotzen“, so lautet der etwas reißerisch anmutende Titel des aktuellen Buchs der Neu-Wulmstorfer Autorin/Rednerin/Trainerin Anja Niekerken. Als ehemalige Führungskraft und Geschäftsführerin im Krisenmanagement der Finanzdienstleistung weiß sie, wovon sie spricht.

Am Donnerstag, 14. Februar,  ist sie zu Gast im Coaching Café Grauer Esel im Karnapp 5 im Binnenhafen. Die Lesung beginnt um 19 Uhr und für Kurzentschlossene sind noch Plätze frei. Kontakt: Jo Riehle, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Telefon 01 76/49 48 67 12. (cb)

Neugraben - Schöner Erfolg für die Hamburg-Liga Handballer des TV Fischbek (TVF). Sie zogen nicht nur durch den 28:25-Sieg gegen den Oberligisten vom AMTV am vergangenen Donnerstag in das Pokalhalbfinale ein. Durch den recht deutlichen 32:27-Erfolg gegen die zweite Mannschaft der Handballgemeinschaft Hamburg-Barmbek (HGHB) am Sonnabend scheinen für die Fischbeker sogar in Richtung Oberliga zu marschieren.

Bereits im Viertelfinale des Hamburg Pokals war die Arena Süderelbe trotz der angesetzten Spielzeit am Donnerstag Abend gut gefüllt. Am Sonnabend platzte sie sozusagen gar aus allen Nähten. Jeder wollte das wichtige Spiel zwischen dem TVF und der HGHB verfolgen. Mit Barmbek hatte die Mannschaft von Trainer Marius Kabuse in dieser Saison den letzten wichtigen Gegner in der Saison vor sich.

Sowohl auf die HTS/BW 96 aus Halstenbek als auch die HT Norderstedt wurden bereits beide Begegnungen absolviert. Nachdem Kabuse aus gesundheitlichen Gründen beim Pokalspiel gegen den AMTV nicht dabei sein konnte, stand er gegen die HGHB wieder an der Bank.

Unter dem Jubel der Fans erzielte der TVF letzten Endes einen nie wirklich gefährdeten 32:27-Sieg. Fischbek holt sich zwei weitere wichtige Punkte und kann sich in dieser Form nun eigentlich nur noch selber schlagen. „Wir haben einen sehr wichtigen Schritt gemacht, um den Platz an der Sonne zu behalten“, fasst Fischbeks Coach das Spiel zusammen. „Wir wollen jetzt alle Punkte mitnehmen“. Vor allem in Hinsicht darauf, dass die engsten Verfolger nicht mehr im restlichen Spielplan stehen. Der nächste Gegner ist am kommenden Sonnabend die zweite Mannschaft der SG Hamburg-Nord. Anpfiff ist um 20 Uhr am Tegelsbarg 2. (cb)