Kurzmeldungen

Harburg - "Montags muss ich immer . . . kotzen“, so lautet der etwas reißerisch anmutende Titel des aktuellen Buchs der Neu-Wulmstorfer Autorin/Rednerin/Trainerin Anja Niekerken. Als ehemalige Führungskraft und Geschäftsführerin im Krisenmanagement der Finanzdienstleistung weiß sie, wovon sie spricht.

Am Donnerstag, 14. Februar,  ist sie zu Gast im Coaching Café Grauer Esel im Karnapp 5 im Binnenhafen. Die Lesung beginnt um 19 Uhr und für Kurzentschlossene sind noch Plätze frei. Kontakt: Jo Riehle, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Telefon 01 76/49 48 67 12. (cb)

Neugraben - Schöner Erfolg für die Hamburg-Liga Handballer des TV Fischbek (TVF). Sie zogen nicht nur durch den 28:25-Sieg gegen den Oberligisten vom AMTV am vergangenen Donnerstag in das Pokalhalbfinale ein. Durch den recht deutlichen 32:27-Erfolg gegen die zweite Mannschaft der Handballgemeinschaft Hamburg-Barmbek (HGHB) am Sonnabend scheinen für die Fischbeker sogar in Richtung Oberliga zu marschieren.

Bereits im Viertelfinale des Hamburg Pokals war die Arena Süderelbe trotz der angesetzten Spielzeit am Donnerstag Abend gut gefüllt. Am Sonnabend platzte sie sozusagen gar aus allen Nähten. Jeder wollte das wichtige Spiel zwischen dem TVF und der HGHB verfolgen. Mit Barmbek hatte die Mannschaft von Trainer Marius Kabuse in dieser Saison den letzten wichtigen Gegner in der Saison vor sich.

Sowohl auf die HTS/BW 96 aus Halstenbek als auch die HT Norderstedt wurden bereits beide Begegnungen absolviert. Nachdem Kabuse aus gesundheitlichen Gründen beim Pokalspiel gegen den AMTV nicht dabei sein konnte, stand er gegen die HGHB wieder an der Bank.

Unter dem Jubel der Fans erzielte der TVF letzten Endes einen nie wirklich gefährdeten 32:27-Sieg. Fischbek holt sich zwei weitere wichtige Punkte und kann sich in dieser Form nun eigentlich nur noch selber schlagen. „Wir haben einen sehr wichtigen Schritt gemacht, um den Platz an der Sonne zu behalten“, fasst Fischbeks Coach das Spiel zusammen. „Wir wollen jetzt alle Punkte mitnehmen“. Vor allem in Hinsicht darauf, dass die engsten Verfolger nicht mehr im restlichen Spielplan stehen. Der nächste Gegner ist am kommenden Sonnabend die zweite Mannschaft der SG Hamburg-Nord. Anpfiff ist um 20 Uhr am Tegelsbarg 2. (cb)

Harburg - Wegen eines Fußgängers, der plötzlich auf die Fahrbahn lief, wurde am Montagnachmittag in der Moorstraße ein Linienbus zu einer Vollbremsung gezwungen. Vier Fahrgäste stürzten und wurden leicht verletzt. zv

Neugraben - Neugrabens Volleyballerinnen rutschen durch die 3-1 (25-23, 20-25, 25-21, 25-18) Niederlage bei dem direkten Abstiegskonkurrenten, Sportfreunde Aligse, immer tiefer in den Abstiegskampf. Vor 181 Zuschauern, darunter knapp 50 Anhänger des Volleyballteams Hamburg, ließen sich die Neugrabenerinnen nach gutem Start durch eigene Fehler aus dem Konzept bringen und konnten die Partie im vierten Satz nicht mehr umbiegen. zv

Stelle -  Am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr, betraten zwei maskierte Männer die freie Tankstelle an der Harburger Straße. Einer der Räuberr bedrohte den 18-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte von ihm das Bargeld. Während der Mitarbeiter das Geld aus der Kasse herausgab, griffen sich die Täter noch mehrere Stangen Zigaretten. Die gesamte Beute steckten sie in eine Sporttasche und flüchteten anschließend in Richtung der Lüneburger Straße.

Der Angestellte blieb äußerlich unverletzt, erlitt aber einen Schock. Mehrere Streifenwagen fahndeten erfolglos nach den beiden Tätern. Die beiden Räuber waren dunkel gekleidet, maskiert und etwa 1,80 Meter groß. Beide sprachen Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Hinweise bitte an den Zentralen Kriminaldienst, Telefon 04181 2850.

Seevetal - Ein VW Tiguan ist am Wochenende von Unbekannten aufgebrochen worden. Der Wagen stand am Wiesenweg in Maschen. Die Diebe machten sich in der Zeit zwischen Samstag, 14.30 und Sonntag, 16 Uhr an dem Fahrzeug zu schaffen. Sie bauten das Navigationssystem aus dem Cockpit aus und verschwanden damit. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf rund 2.500 Euro. zv

Harburg - Rund 40 Personen haben am Sonnabend auf dem Rathausplatz "gegen Rechts" demonstriert. Eine Person wurde dabei in Gewahrsam genommen. Der Teilnehmer war laut Polizei betrunken gewesen, hatte rumgepöbelt und einem erteilten Platzverweis nicht Folge geleistet. Die Demonstration endete vorzeitig nach eineinhalb Stunden gegen 15 Uhr. zv

Harburg - Mit Hilfe von Zeugen ist am Sonnabend im Marktkauf-Center ein Ladendieb überwältigt woirden. Der 29-Jährige hatte bei Aldi einen Pullover gestohlen. Eine Detektivin (52) verfolgte den Mann. Als sie ihn im Bereich der Rolltreppe stoppte, schlug der wild um sich.

Die 52-Jährige erlitt dabei Prellungen. Zeugen überwältigten den Schläger. Alarmierte Polizisten nahmen ihn fest. Der 29 Jahre alte Georgier, der bereits einschlägig bekannt ist, kam vor den Haftrichter. zv