Kurzmeldungen

Moisburg - Auf der Buxtehuder Straße ist in der Nacht zu Donnerstag ein Pkw in eine Hauswand gefahren. Gegen kurz vor 1 Uhr kam der Nissan Almera in einer Kurve nach rechts von der abschüssigen Fahrbahn ab und prallte mit der Front in die Fassade eines etwas tiefer gelegenen Wohnhauses.

Der 17-jährige Fahrer des Pkw sowie zwei Mitfahrerinnen im Alter von 16 und 18 Jahren und ein ebenfalls 18-jähriger Mitfahrer wurden bei dem Aufprall zum Teil schwer verletzt. Im Wohnhaus befand sich zur Unfallzeit eine Familie. Eine 16-jährige Bewohnerin, die hinter der betroffenen Fassade schlief, wurde von Trümmerteilen getroffen und leicht verletzt.

Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hatte der 17-jährige aus dem Landkreis Stade, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, den Wagen seines Vaters unbefugt in Gebrauch genommen. Ein Atemalkoholtest bei dem 17-Jährigen verlief negativ. Für weitere Untersuchungen wurde ihm eine Blutprobe entnommen.
Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Für die Bergungsarbeiten musste die Straße rund 90 Minuten voll gesperrt bleiben. Am Pkw entstand Totalschaden. Am Wohnhaus entstand Gebäudeschaden an der Außenwand. Das Haus blieb aber weiter bewohnbar.

Seevetal - Die Gemeinde Seevetal macht darauf aufmerksam, dass auch die konstituierende Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, 3. November, per Livestream mobil oder von zu Hause verfolgt werden kann. Interessierte müssen sich dafür bis zum Tag der Sitzung um 12 Uhr unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Die Teilnehmer erhalten dann die entsprechenden Zugangsdaten zugesandt. Auch eine Teilnahme an der Einwohnerfragestunde ist möglich. Entsprechende Fragen müssen bis zum Vortag, 12 Uhr, das Rathaus erreichen.

Grundlage für die Übertragung ist ein mit breiter Mehrheit getragener Beschluss des Gemeinderates vom 12. August dieses Jahres. Die Gemeinde weist vorsorglich darauf hin, dass aus Datenschutzgründen einzelne Beiträge im Einzelfall nicht verfolgt werden können.