Kurzmeldungen

Wilhelmsburg - Eine Feuer an einer mit Gas betriebenen Heizungsanlage hat in der Nacht zum Mittwoch für einen größeren Feuerwehreinsatz in der Straße Auf der Höhe gesorgt. Als die Feuerwehr eintraf, war das dreigeschossige Wohnhaus bereits verqualmt. Die Einsatzkräfte evakuierten das Gebäude. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, nachdem die Gaszufuhr zur Heizungsanlage abgestellt war. Wieso es zu dem Feuer kam, ist unklar. zv

Seevetal - Gleich doppeltes Pech hatte ein Mec kelfelder am Dienstagabend. Der Mann warin einem Restaurant in Hamburg zum essen. In dieser Zeit wurde sein auf dem Restaurantparkplatz stehender Opel von unbekannten Tätern gebrochen und zwei Jacken entwendet. In dieser befanden sich nicht nur die Wohnungsschlüssel, sondern auch die Wohnanschrift des Opfers Schlüssel in die Wohnung. Die Diebe machten sich schnurstracks dorthin auf den Weg und klauten aus der Wohnung Schmuck, Bargeld und Elektronik im Wert von etwa 10.000 Euro. zv

Heimfeld - Am Sonnabend, 2. Februar, geht es im Heimfelder Hotel Lindtner auf die Pirsch: Mit dem Jägerball steht ein weiteres Ballhighlight auf dem Programm. Die Harburger Jägerschaft bittet ab 20 Uhr zum Tanz auf der Waldlichtung im Heimfelder Privathotel Lindtner. Der Einlass beginnt um 19 Uhr.

Der größte Jägerball Norddeutschlands wird bereits zum 72. Mal gefeiert. Die Harburger Jäger betreiben bereits Tage vor der Veranstaltung einen großen Aufwand, denn das Hotel verwandelt sich extra für diese Ballnacht mit vielen Birken, Fichten und Kiefern sowie Moos und Buchenzweige in einen zauberhaften Wald.

Zum ersten Mal gibt es zwei Dancefloors mit Live-Musik: Die Band im großen Saal ist die "Planet Partyband" und auf der Wald-Wiesn spielen die "Bergvagabunden" zum Tanz. Traditionell gibt es beim Jägerball einen Stargast. Das ist in diesem Jahr die Elektrocellistin Kate Shine, die ein Mitternachtskonzert spielen wird. Abgerundet wird der Abend durch eine Tombola mit vielen wertvollen Preisen, Schießkino und vielen weiteren Überraschungen. Einer der Tombola-Hauptgewinn ist ein Strandkorb im Wert von 1900 Euro.

Die Ansitzkarten mit Sitzplatz kosten 40 Euro Pirschkarten und Wald-Wiesn, ohne festen Sitzplatz kosten 20 Euro. Die Tickets sind erhältlich auf www.jaegerball.de Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. (cb)

Wilhelmsburg - Die Heimserie des Basketballteams Towers ist gerissen. Im zehnten Auftritt vor eigenem Publikum setzte es die erste Pleite. Die MLP Academics Heidelberg erwiesen sich an diesem Abend als zu stark für das mit 66:72 (47:59, 34:37, 17:18) unterlegene Team von Headcoach Mike Taylor, das dadurch vom zweiten auf den dritten Platz abrutscht. zv

Harburg - Im Bahnhof Harburg haben am Sonnabend Bundespolizisten einen 29 Jahre alten Mann festgenommen, der mehrfach "Sieg Heil" rief und gegenüber einschreitenden Beamten den "Hitler-Gruß" zeigte. Zuvor hatte der Mann bereits Fahrgäste einer S-Bahn beleidigt und bepöbelt. Der 29-Jährige war so volltrunken, dass er nach seiner Festnahme erst einmal ins Krankenhaus kam. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen des "Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" eingeleitet. Bei dem 29-Jährigen handelt es sich um einen Bulgaren. zv

Harburg - Neuer Selbstverteidigungskurs im HTB: Der Sportverein bietet demnächst montags im Dojo im Vahrenwinkelweg 28, in der Zeit von 20.30 bis 21.45 Uhr einen Selbstverteidigungskurs mit fünf Terminen an. Teilnehmen kann jeder ab 15 Jahre.

Inhalte des Kurses werden Abwehr von Angriffen, Befreiungstechniken sowie einfache kämpferische Elemente sein. "Ein Selbstverteidigungskurs kann die Selbstsicherheit und die Selbstbehauptung in Notsituationen steigern", sagt Carla Rook vom HTB. Die Kosten betragen 50 Euro pro Person. Bei Interesse bitte bis spätestens zum 1. Februar beim HTB melden unter: Telefon: 0 40/79 14 33 23 oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    (cb)

Harburg - Ein Fußgänger (66) ist am Mittwochabend auf der Buxtehuder Straße Höhe Amtsgericht angefahren und so schwer verletzt worden, dass er im Krankenhaus starb. Der Mann war mit seinem Hund spazieren gegangen, als er beim Überqueren der Straße von einem BMW erfasst wurde. Kurz nach dem Unfall kümmerte sich die Besatzung eines Notarztwagens, die zufällig vorbeigekommen war, um den Fußgänger. Er musste vor Ort wiederbelebt werden und kam unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus Harburg. Dort wurde später sein Tod festgestellt. Der Fahrer des BMW (33) erlitt einen Schock. Der Hund des getöteten Fußgängers blieb unverletzt.

Die Polizei zog zur Rekonstruktion des Unfall einen Sachverständigen hinzu. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler könnte der BMW zum Unfallzeitpunkt mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. zv

Neugraben - Eine Fahrbahnverunreinigung mit einer Flüssigkeit auf "Karottenbasis" hat am Mittwoch für extreme Verkehrsbehinderungen auf der Cuxhavener Straße geführt. Der schmierige Belag war am Mittag bemerkt worden. Eine Fahrspur in Richtung Neu Wulmstorf musste zwischen Geutensweg und Fischbeker Heuweg gesperrt werden. In der Folge bildete sich ein Stau, der bis zur Waltershofer Straße zurückreichte.

Für die Beseitigung der Verschmutzung musste eine Spezialfirma aus Billbrook anrücken. Damit deren Fahrzeuge die Einsatzstelle erreichten, musste sie von der Polizei mit Blaulicht am Stau vorbei eskortiert werden.

Erst gegen 20:20 Uhr waren die Reinigungsarbeiten beendet. zv