Kurzmeldungen

Umschulung zum Bootsbauer im Binnenhafen

Harburg - Das Bildungszentrum für Holzberufe von Jugend in Arbeit im Harburger Binnenhafen ist im Bootsbau deutschlandweit einmalig: Die „Produkte“ sind fertige Gesellen: "Mit einer ganzheitlichen und umfangreichen Ausbildung werden sie gerne als Fachkräfte in der Branche eingestellt - nicht nur in Norddeutschland, sondern im ganzen Land und auch im Ausland", sagt Bootsbaumeister Gorch von Blomberg.

Da Angebot der Einrichtung: Eine Umschulung im Bootsbau. Die nächsten Bootsbauer starten am 6. Mai 2019 mit ihrer Umschulung und erhalten nach 26 Monaten im Juli 2021 den Gesellenbrief.

Wer sich darüber informieren möchte, sollte am Freitag, 5. April, zum Tag der offenen Werkstatt in die Zitadellenstraße 10 kommen. Von 11 bis 15  Uhr gibt es Infos zum Weg in den Traumberuf, der über den Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit führt.  (cb)

Neugraben - Die Hamburg-Liga Handballer des TV Fischbek (TVF) gewannen am vergangenen Samstag mit 42:27 (21:17) im letzten Heimspiel der Saison gegen THB Hamburg. Nun fehlt am kommenden Wochenende nur noch ein einziger Punkt für den Aufstieg in die Oberliga. zv

Neugraben - Das Volleyball-Team Hamburg hat das Spiel bei den Stralsunder Wildcats in der zweiten Volleyball Bundesliga verloren. Bei 3-1 (21-25, 25-6, 25-11, 25-12) konnten die Hamburgerinnen nur im ersten Satz überzeugen und fanden in den folgenden Sätzen keine Lösungen im Angriff. Damit bleiben der Mannschaft von VTH-Trainer Helmut von Soosten noch zwei Spiele, um die Abstiegsplätze zu verlassen. zv

Heimfeld - Ein 16-Jähriger und zwei 12 und 13 Jahre alte Knirpse sind in der Nacht zum Sonntag in den Kindergarten an der Bissingstraße eingebrochen. Das Trio löste bei der Tat Alarm aus. Eintreffende Polizisten umstellten das Gebäude. Die beiden Kinder und der Jugendliche liefen den Beamten beim Versuch zu fliehen in die Arme.

Im Kindergarten hatten die Täter Glascheiben zertrümmert und das Büro durchwühlt. Zwei der Jungen wurden ihren Eltern, ein Junge den Erzeihern der Einrichtung "Zweite Chance" übergeben. zv

Neu Wulmstorf - Gleich sieben Fahrzeuge der Marke Mercedes sind in der Nacht zu Donnerstag von Unbekannten aufgebrochen worden. Ein Fahrzeug stand in
einem Carport an der Straße Vierkaten, alle anderen Wagen befanden sich in der Theodor-Heuss-Straße.

Die Täter schlugen jeweils eine Seitenscheibe ein und bauten anschließend die Airbags aus den Lenkrädern aus. In zwei Fällen stahlen sie gleich das gesamte Lenkrad. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Zeugen, denen in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 70013860 bei der Polizei in Neu Wulmstorf zu melden. zv

Der Gruppentanz „Mazurka des enfants“. Foto: Vanessa Nicette Fotografie/HNT

Neugraben - Im April treffen zum 23. Mal die besten Tänzerinnen und Tänzer aus dem gesamten Bundesgebiet beim Deutschen Ballettwettbewerb in Fürstenfeldbruck bei München aufeinander. Ein Termin, dem man auch bei der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) entgegenfiebert. Denn sowohl die Ballett-Compagnie als auch die Irish Dance Academy der Turnerschaft konnte sich für die Meisterschaften qualifizieren. Anfang März überzeugten die Schülerinnen von Anna Krüger, die beide Kader ins Leben gerufen hat und seither leitet, beim Vorentscheid Nord in Reinbek die Richter und wurden erneut mit zahlreichen Plätzen auf dem Treppchen belohnt.

Neben den Solo-Variationen in Originalchoreographie aus berühmten Werken des Repertoires von Marius Petipa lag ein verstärkter Schwerpunkt der Vorbereitung auf der Einstudierung von Nationaltänzen. Erstmals waren außerdem auch HNTlerinnen in der Sektion „Modern Dance“ vertreten. In fünf regionalen Vorrunden beteiligen sich jedes Jahr über 2500 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren am somit größten Wettbewerb für Laientänzer in Deutschland. Die daraus hervorgehenden Sieger und Zweitplatzierten mit den höchsten Punktwertungen erwartet die Einladung zum Bundesfinale und hierdurch die Chance, sich - neben der Kür zum Deutschen Meister - einen Platz im Team Germany zu erkämpfen.

Von den insgesamt vierzehn Tänzen, mit denen der seit Monaten trainierende Kader Anfang März angetreten war, zeichnete die dreiköpfige Jury drei als Sieger aus, vier weitere belegten einen zweiten Platz. Bis zum Abschluss aller übrigen regionalen Vorrunden blieb es aber noch spannend. Erst spät stand fest, dass es mindestens vier Tänze des HNT-Kaders geschafft haben, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Die beiden in den Nationaltanz-Duetten der Kinder und Junioren erstplatzierten Paare der HNT Irish Dance Academy, Arina Seibel (11) mit ihrem Nationaltanz-Solo „La tarentelle napolitaine“ (Choreographie Daria Sukhorukova)  in der Altersklasse der Kinder sowie der Gruppentanz „Mazurka des enfants“ aus dem Ballettklassiker „Paquita“ in der Kategorie der Adult large Groups sind nach Fürstenfeldbruck eingeladen. (cb)

Seevetal - In der Nacht zu Sonntag, in der Zeit zwischen 19 Uhr und 11 Uhr, sind Diebe in eine Scheune an der Jesteburger Straße in Hittfeld eingedrungen. Dazu  hatten die Täter die Vorhängeschlösser zweier Scheunentore aufgebrochen. Anschließend entwendeten sie diverse Maschinen und Arbeitsgeräte aus der Scheune. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04105 6200 entgegen. zv

Heimfeld - Der Harburger Turnerbund lässt seine Musical Abteilung wieder aufleben. Das Angebot ist für alle ab 12 Jahre, die Lust auf Tanzen, Singen und Theater haben.  Stattfinden wird das Angebot, dienstags von 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr im Clubhaus am Vahrenwinkelweg 28. Am 2. April soll es losgehen. Interessenten können sich bis dahin in der Geschäftsstelle unter Telefon 040 79143323 melden. Inhalte des Angebotes werden Tanz-Theater, Show-Tanzen und gemeinsames Singen sein. Natürlich mit dem Ziel am Ende eine eigene Show auf die Beine beziehungsweise auf die Bühne zu stellen. zv