Kurzmeldungen

Harburg - SymphonING, das Orchester der TUHHH, gibt am Sonntag, 4. Juli, ein kostenfreies Konzert in der Friedrich Ebert Halle in Heimfeld. Nach der langen Corona-Pause freuen sich die Musiker über viele Zuhörer.  Konzertbeginn 17 Uhr. Einlass ab 16 Uhr.

Der Einlass wird nur bei Vorlage eines negativem Corona-Tests und vorheriger Anmeldung gewährt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist bis zum Sonnabend, 3. Juli, 12 Uhr, zwingend erforderlich. Leichers Buchhandlung in der Meyerstraße 1 nimmt Ihre Anmeldung unter: 040/774116 oder persönlich entgegen.

Beim Konzert-Einlass zeigen Sie bitte Ihren offiziellen, aktuellen und negativen Coronatest vor. Selbsttests können wir nicht akzeptieren. Beim Wildpark Schwarze Berge oder beim mömax Möbelhaus kann man auch sonntags einen kostenlosen Schnelltest machen.

Vollständig Geimpfte können ihren Impfpass oder digitalen Nachweis beim Einlass vorzeigen. In dem gesamten Gebäude herrscht Maskenpflicht (medizinische oder FFP2 Masken), auch während des Konzerts.  (cb)

Neugraben - Im Rahmen seiner Aktion zur Verhinderung von Fahrraddiebstählen wird das Polizeikommissariat 47 am Dienstag, 6. Juli, in der Zeit von 11 bis 13 Uhr, in der Straße Neugrabener Markt, vor der Marktfläche, eine Codierung von Fahrrädern durchführen.

Bei der Fahrradcodierung wird am Rahmen, unterhalb des Sattels, eine 11-stellige Zahlen- und Buchstabenkombination eingefräst.
Allein aufgrund dieses Codes kann das Fahrrad jederzeit einer Person zugeordnet werden und wird dadurch für einen potenziellen Dieb unattraktiv.
Die Codierung selbst dauert 10 Minuten. Der Fahrradbesitzer sollte zur Codierung einen Lichtbildausweis und möglichst einen Eigentumsnachweis für das Fahrrad mitbringen. Die Codierung beträgt 15 Euro.

Ausdrücklich wird an dieser Stelle nochmals auf die weiterhin bestehende Abstandsregel und Hygienerichtlinien gem. der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung und die damit verbundenen Einschränkungen hingewiesen.  (cb)

Winsen - Ein 59-jähriger Mann ist am Sonntagabend beim Einsatz eines Gasbrenners lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hantierte der Mann gegen 18.10 Uhr in einer Kleingartenparzelle am Tönnhäuser Weg mit dem Gasbrenner neben einem Holzkohlegrill.

Aus noch unklarer Ursache kam es zu einer schlagartigen Entzündung des Gases. Hierdurch geriet die Kleidung des Mannes in Brand. Angehörige alarmierten den Rettungsdienst.

Der 59-Jährige erlitt schwerste Verbrennungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Zum Zeitpunkt der Einlieferung bestand akute Lebensgefahr. (cb)

Meckelfeld - Der Treffpunkt „Seniorenstuben“ in Meckelfeld in der Straße An den Höfen muss aufgrund eines Wasserschadens derzeit geschlossen bleiben. Wie lange das so bleibt, ist unklar. Der Umfang der Schäden wird aktuell geprüft. dl