Kurzmeldungen

Hittfeld - Der parteilose Hittfelder Helmut Dohrmann ist einstimmig zum neuen Ortsbürgermeister des Ortsrates Hittfeld, Emmelndorf, Helmstorf und Lindhorst gewählt worden. Er folgt damit auf Thomas Fey (Freie Wähler), der die letzten fünf Jahre dden Ortsrat leitete. Dohrmann kandidierte als Parteiloser auf der Liste der CDU. Er kann bereits auf zehn Jahre Erfahrung aus früheren Wahlperioden in dem Gremium zurückblicken.

Zur ersten Stellvertreterin wählte das Gremium Hildegard Engel (CDU) aus Helmstorf. Sie setzte sich bei der Wahl gegen Markus Winter (Freie Wähler) durch. Als zweite stellvertretende Ortsbürgermeisterin komplettiert die Hittfelderin Frauke Meyer-Bai (SPD) das Trio.

 

Neugraben - Nach gut eineinhalb Jahren Wettkampfpause hat die Judoabteilung der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) wieder einen Hamburger Meister. Bei der Landesmeisterschaft der U15 am 6. November holte Brian Thome den Sieg in der Gewichtsklasse bis 43 kg nach Neugraben.

Brian war einer von 100 Teilnehmern, die bei der Meisterschaft im schleswig-holsteinischen Tangstedt an den Start gingen. Nach der langen Pause war der 14-Jährige erst seit rund vier Wochen im Training. Brian konnte sich trotzdem eindrucksvoll in seiner Gewichtsklasse durchsetzen, indem er alle vier Kämpfe vorzeitig beendete, teils mit spektakulären Techniken.

"Das war eine beeindruckende Leistung. Wir sind sehr stolz auf Brian", freute sich HNT-Abteilungsleiter Michael Zart. Nun darf Brian am 4. Dezember bei den Norddeutschen Meisterschaften in Lutten/Niedersachsen den Hamburger Landesverband und die HNT-Judoabteilung vertreten. "Darauf sind wir schon sehr gespannt", sagte Zart. "Er hat auf jeden Fall die Chancen, unter die besten Kämpfer Norddeutschlands zu kommen."

Neugraben - Die Damen des Volleyball-Team Hamburg starten am Sonntag, 21. November, in der heimischen CU Arena in die Rückrunde der Volleyball-Regionalliga Nord. Zu Gast um 16 Uhr sind die Spielerinnen vom Kieler TV 2. Nach einer Hinrunde mit drei Siegen und drei Niederlagen gehen die VTH-Damen motiviert in den zweiten Abschnitt der Saison. Über die Zugangsbeschränkungen für Zuschauer wird aufgrund der neuen Corona-Verordnung der Stadt Hamburg kurzfristig entschieden.

Das Hinspiel an der Kieler Förde verlor das Volleyball-Team Hamburg deutlich mit 0:3. Im weiteren Verlauf der Hinrunde konnten sich die Damen des Trainerteams Gerd Grün und André Thurm aber steigern. Lediglich gegen die Topteams des MSV Pampow und der VG WiWa gab es Niederlagen mit sehr knappen Satzergebnissen. "Wir haben eine gute Hinrunde gespielt. Vielleicht schaffen wir noch mehr Erfolge in der Rückrunde. Es wäre ein außergewöhnliches Ergebnis unter den ersten drei Teams zu landen und dann in die Play-Offs zu starten", schaute Trainer Gerd Grün zurück und auch voraus.

Die Teamleistung stabilisierte sich zuletzt von Spiel zu Spiel. Wichtige Faktoren dabei waren die Zugänge von Mie Dickau und Kristin Adam. "Beide helfen uns mit ihrer Volleyballerfahrung sowohl im Training als auch bei den Spieltagen", sagte Grün. "Wobei wir sagen müssen, dass unsere jungen Spielerinnen immer auf dem Feld stehen. Wir können gegen jeden Gegner bestehen."

In der Regionalliga Nord spielen 14 Teams. Die Staffel ist in zwei Siebenergruppen geteilt. Nach der Vorrunde, die im Modus "jeder-gegen-jeden" gespielt wird, spielen die jeweils ersten drei Teams um den Aufstieg und die jeweils viert- bis siebtplatzierten Teams gegen den Abstieg. (cb)

Seevetal – In Schlangenlinien auf der A7 unterwegs: Ein 72-jähriger Mann musste am Sonntag, seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben, nachdem er von der Polizei kontrolliert worden war.

Gegen 20.10 Uhr stoppten die Polizisten im Bereich Seevetal den Mann, als er mit seinem Mercedes auf der Autobahn in Richtung Hamburg unterwegs war. Aufgefallen war er, weil er in Schlangenlinien die Autobahn befahren hatte.

Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Außerdemgab der Mann an, starke Medikamente eingenommen zu haben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (cb)