Kurzmeldungen

Hausbruch - Die Polizei fahndet nach einem Mann, der sich an einem neunjährigen Mädchen vergriffen hat. Die Tat passierte am Dienstag gegen 15.40 Uhr. Das Kind war mit dem Fahrrad auf dem Nachhausweg. Der Täter fuhr ein Stück auf einem Mountainbike mit grün-blauem Rahmen neben ihr. Als das Mädchen an einer teigung abstieg, stieg der Mann ebenfalls ab. Dann betatschte er das Kind. Die Neunjährige lief weg. Das Kind erzählte seinen Eltern, was passiert war. Die alarmierten die Polizei. Eine Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos.

Der Mann wird von dem Kind als 25 bis 30 Jahre alter "Südländer" beschrieben. Er spricht akzentfrei Deutsch. Zur Tatzeit trug er Jeans und ein schwarzes Baseballcap.

Hinweise auf den Mann unter Telefon 4286-56789 an die Polizei. zv

Wilstorf - Auch im Bezirk Harburg musste die Feuerwehr wegen der Trockenheit zu einem Flächenbrand ausrücken. Am Montagabend bemerkte eine Joggerin im Stadtpark Rauch. Die alarmierte Feuerwehr musste einen Flächenbrand bekämpfen, der sich auf rund 400 Quadratmetern an einem Hang ausgebreitet hatte.

Schwierig war die Wasserversorgung. Für den Aufbau einer Schlauchleitung und die Löscharbeiten waren zwei freiwillige Wehren und ein Zug der Berufsfeuerwehr vor Ort. Der Einsatz dauerte rund eineinhalb Stunden.

Neu Wulmstorf - Von einem VW-Bus ist ein Wolf auf der A1 in Höhe der Autobahnanschlussstelle Rade angefahren und getötet worden. Der Unfall ereignete sich am Ostersonntag am frühen Morgen. Das Tier war sofort tot. zv

Heimfeld - Nach der Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera ist der als Budni-Räuber gesuchte Mann ermittelt. Es handelt sich um einen 48-Jährigen aus Eißendorf. Die Polizei hatte ihn im Zusammenhang mit dem Überfall auf die Filiale an der Heimfelder Straße Ecke Milchgrund gesucht. Die Tat hatte sich am 15. Februar ereignet. Der Täter hatte kein Geld bekommen, weil die Kassierein die Kasse nicht auf bekam. Einer Kundin, die den Mann angesprochen hatte, drohte er sie zu erschießen. Eine Pistole hatte der Räuber lediglich unter der Kleidung angedeutet.

Der 48-Jährige ist nach seiner Festnahme mittlerweile wieder auf freien Fuß. Es hätten gegen den Mann, der bislang nicht im Zusammenhang mit Straftaten aufgefallen war, keine Haftgründe vorgelegen. zv

Seevetal - Im Zeitraum von Sonntag, 14. April bis Montag, 15.April, 08.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter in Lindhorst in der Straße In der Guten Zeit einen BMW 535d, mit den Kennzeichen WL-AI 321. Hinweise auf Täter und Fluchtrichtung liegen nicht vor.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Seevetal unter der Telefonnummer 04105/6200 in Verbindung zu setzen. 

Wilhelmsburg - Wegen Fischwilderei und versuchter gefährlicher Körperverletzung wird sich ein 18-Jähriger verantworten müssen, der mit einem Freund in einem Kanal nahe der Wilhelmsburger Reichsstraße angelte. Ein 33-Jähriger war mit seinem Trolley an dem Duo vorbei gegangen. Dabei sah er ein Gewehr. Danach will der Mann auch beschossen worden sein. Er alarmierte die Polizei, die den 18-Jährigen antraf und bei ihm auch ein Gewehr fand. Außerdem stellten die Beamten fest, dass er keinen Angelschein hat.

Ob der junge Mann tatsächlich in Richtung des 33-Jährigen schoss, ist unklar. Der Mann wurde nicht verletzt. Auch sein Trolley, an dem der 33-Jährige angeblich den Einschlag einer Kugel bemerkt haben will, ist unbeschädigt. zv

Seevetal - In der Nacht zu Mittwoch wurden in Maschen insgesamt drei Autos aufgebrochen. In der Straße Wilder Kamp ierwischte es einen BMW. Aus diesem wurde das Lenkrad entwendet. Der selbe Wagen wurde bereits vor etwa vier Wochen aufgebrochen. Ganz in der Nähe, in der Gorch-Fock-Straße brachen die Täter einen Mercedes auf. In diesem Fall wurde neben dem Lenkrad auch noch ein Airbag entwendet. Ein Navigationsgerät stahlen die Unbekannten dann aus einem BMW welcher in der Rilkestraße, ebenfalls nur eine Straßenecke von den beiden anderen Tatorten entfernt, abgestellt war.

Ermittler gehen davon aus, dass aööe drei Taten auf das Konto derselben Täter gehen und bitten Zeugen sich bei der Polizei in Seevetal unter der Nummer 04105-6200 zu melden. zv

Seevetal - Mit einer 2Fahne" erschien eine  66-Jährige an der Polizeiwache in Maschen. Sie hatte einen Termin und wollte beim Ermittlungsdienst einen Fahrzeugschlüssel abholen. Auf die Frage wie die Dame denn zur Polizei gekommen sei gab sie unumwunden zu, mit einem Auto gefahren zu sein.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Der Hamburgerin wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein sichergestellt. Den Fahrzeugschlüssel bekam sie übrigens nicht. zv