Kurzmeldungen

An das Dogodogo Centre Street Children Trust, das in sich in Tansania um die Integration von Straßenkinder in die Gesellschaft kümmert, hat Innenstaatsrat Stefan Schulz ein Feuerwehrfahrzeug übergeben, das bislang bei der Werksfeuerwehr der Aurubis AG eingesetzt war. Jetzt wird es das Fahrzeug der neuen Jugendfeuerwehr im Dogdogo Centre. Damit soll den dort rund um die Uhr betreuten Jugendlichen eine neue, sinnvolle Freizeitbeschäftigung und eine Qualifizierungsmöglichkeit für die Zukunft geboten werden. (dl)
Zur Seniorenresidenz am Sand musste die Feuerwehr in der Nacht zum Freitag ausrücken. Dort hatte sich kurz nach 22 Uhr im fünften Stock Rauch ausgebreitet. Ursache war ein qualmender Mülleimer, in den heiße Zigarettenasche gekippt worden war. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Menschen wurden nicht verletzt. Am Dahlgrünring in Wilhelmsburg sorgte etwa eine Stunde später angebranntes Essen für eine starke Verqaulmung in einer Wohnung. Der Mieter erlitt eine Rauchvergiftung. Er kam ins Krankenhaus. Auch hier war das Feuer schnell gelöscht. (dl)
Viel zu schnell war ein Golf-Fahrer (28) auf der A 1 unterwegs. Was er nicht merkte: Hinter ihm fuhr ein ziviler Videowagen der Polizei. Das Einsatzfahrzeug verfolgte den Golf, der in Stillhorn von der Autobahn fuhr. Dabei wurde das Fahrzeug mit Tempo 160 statt der erlaubten 60 Stundenkilometer gemessen. Nachdem die Beamten das Auto gestoppt hattem stellten sie fest, dass Fahrer Husam D. bekifft war und keinen Führerschein besitzt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Seine Fahrzeugschlüssel stellte die Polizei sicher. (dl)
Leichtes Spiel hatte die Polizei bei der Ermittlung eines Täters (42), der in der Nacht zum Montag die Esso-Tankstelle an der Ostfrieslandstraße überfallen hatten. Der Täter hatte den Mitarbeiter (23) bedroht und 200 Euro geraubt. Dem Opfer war der Mann gut bekannt. Es ist ein Stammkunde aus der Nachbarschaft, der öfter mal zum Einkaufen kommt. Anschließend war er zur gegenüber liegenden Aral-Tankstelle gegangen. Dort hatte der Mann dem verdutzten Kassierer die Beute und die Tatwaffe auf den Tresen gelegt. Danach ging der Räuber vor die Tür und ließ sich dort von der Polizei festnehmen. (zv)
Wenn andere in den Urlaub fahren schaut sich der Sozialpolitische Sprecher der GAL Harburg, Kay Wolkau, die sozialen Einrichtungen und Initiativen im Süderelbebereich an. "Die Wirtschaftskrise ist in aller Munde und ihre Auswirkungen sind immer mehr zu spühren ", sagt Wolkau. "Ich möchte gern wissen, wie die Sozialeinrichtungen mit dieser Situation zu Recht kommen." (dl)
An der Veringstraße haben Drogenfahnder zwei Niederländer festgenommen. Die beiden 32 und 41 Jahre alten Männer wollten 5,9 Kilogramm Kokain aus Ecuador einschmuggeln. Die dortigen Sicherheitsbehörden hatten die Lieferung abgefangen und die Hamburger Polizei informiert. In den Wohnung den Festgenommenen in Wilhelmsburg und Harburg stellte die Polizei 350 Gramm Kokain und 2690 Euro Drogengeld sicher. (zv)
Bald sollen bei den Ravens auch 13 bis 16-Jährige die Chance haben sich beim American Football zu messen. Bislang war es erst ab dem Alter von 16 Jahren möglich bei dem Team dabei zu sein. Wegen des guten Zulaufs in dieser Saison will man das Angebot jetzt erweitern. Geht alles glatt, sollen die Young Ravens schon nächstes Jahr in der angedachten B-Liga an den Start gehen. (dl)

Vom 21. Juli bis zum 23. Juli und vom 28. Juli bis zum 30. Juli, können Kinder und Erwachsene an über 40 Kursen im Freilichtmuseum am Kiekeberg teilnehmen. Bei einigen Kursen sind noch Restplätze frei. Spannung, Spaß und Herausforderung sind garantiert. Die Teilnehmer lernen viel über altes Handwerk, basteln dekorative Geschenke, dürfen Brot im alten Holzofen backen und spannende Experimente ausprobieren. Ganz neu in diesem Jahr sind Aktionen zum Thema Wasser. Der Wasserspielplatz und der Wassererlebnispfad bieten dafür die nötigen Inspirationen. Für die Ferienkurse, die täglich von 10 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr stattfinden,  sind eine Anmeldung und eine Teilnahmegebühr erforderlich. (dl)