Harburg - Er ist schon ein charmanter Plauderer, der mit Witz und Weisheit die Zuhörer in seinen Bann zieht. So war es eine Leichtigkeit für NDR-Talker und

Buchautor Hubertus Meyer-Burckhardt das Publikum in der Sparkasse Harburg-Buxtehude zu begeistern. "Sie haben es geschafft in eine recht nüchterne Schalterhalle Stimmung zu erzeugen", lobte am Ende Gastgeber Andreas Sommer.

Tatsächlich hatte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Harburg-Buxtehude kaum einen besseren Gast finden können, um dem ganz besonderen Publikum, dass sich an diesem Abend eingefunden hatte, etwas zu bieten. Es waren Mitglieder der sogenannten Service-Clubs Rotary, Lion oder Round Table aus Harburg und dem Landkreis, die eingeladen waren. Sie generieren jedes Jahr durch ihr ehrenamtliches Engagement deutlich mehr als 100.000 Euro, die in soziale Projekte, zum Großteil im Bezirk, fließen. Die alle zwei Jahre in der Sparkasse stattfindende Veranstaltung ist für die Clubs eine gute Möglichkeit zum Austausch, Knüpfen von Kontakten untereinander und der Einfädelung gemeinsamer Aktivitäten.

Dass in diesem Jahr Meyer-Burckhardt den Glanzpunkt in der Sparkasse setzen konnten, hatte man ebenfalls einen Meyer, pardon, einer Meyer zu verdanken. Bettina Meyer, pfiffige Buchhändlerin aus Neugraben, hatte schon vor Monaten bei der Hospiz-Woche des DRK die Gelegenheit gepackt Meyer-Burckhardt, der ein jahrelanger Unterstützer von Hospizen ist, direkt anzusprechen und so erst für eine Lesung in ihrem Buchladen in der Neugrabener Marktpassage und später für die Lesung in Harburg zu gewinnen. zv