Heimfeld - Ein ehemaliger Soldat ist jetzt Chef im Krankenhaus Mariahilf. Jan Jakobitz ist ab sofort neuer Geschäftsführer der Klinik an der Stader Straße.

Der 35-jährige folgt auf Torge Koop, der Helios im März 2020 verlassen hatte. In der Zwischenzeit hatte Regionalgeschäftsführer Dr. Marc Baenkler die Lücke gefüllt.

Jakobitz war bis 2018 Offizier in der Bundeswehr. Zuletzt war er beim Bundesministerium für Verteidigung am Standort Berlin als PR-Manager und Referent für Sicherheitspolitik tätig. Im Februar 2018 wechselte er nach 13-jähriger Dienstzeit als Soldat zu Helios. Zunächst war er in der Nähe von Dresden in den Weißeritztal-Kliniken Assistent der Geschäftsführung. Im November vergangenen Jahres wurde er kaufmännischer Leiter in der Klinik Leezen in Mecklenburg-Vorpommern.

Im Krankenhaus Mariahilf hatte es mehrfach einen Wechsel an der Spitze gegeben, nachdem es zu Querelen in der Geburtsabteilung gekommen war. zv