Harburg – Großer Erfolg für die Harburger Stadtteil-Eltern: Nachdem sie wie berichtet im September den Harburger Bürgerpreis gewonnen hatten, heimsten sie jetzt den AOK-Förderpreis für gesunde Nachbarschaften ein.

Die AOK Rheinland/Hamburg hat dieses Jahr erneut Projekte und Initiativen für gesunde Nachbarschaften ausgezeichnet. Insgesamt gab es 50 Bewerbungen. Aus Hamburg wurden vier davon ausgezeichnet. Unter anderem auch die StadtteilEltern Harburg – Kern und Heimfeld.

Die StadtteilEltern erhielten ein Preisgeld von 1000 Euro und möchten damit eine Jahresabschlussfeier ermöglich. „Wir haben uns unglaublich über den Preis gefreut. Diese Auszeichnung zeigt, wie wichtig die Arbeit der StadtteilEltern ist und was für eine große Bedeutung diese hat. Sie sind Schlüsselpersonen, die nicht mehr weg zu denken sind“, sagt Demi Akpinar.

Zudem gab es eine große Veränderung in dem erfolgreichen Projekt: Am 1. Dezember gab es einen Trägerwechsel: Das Angebot der StadtteilEltern läuft jetzt unter der Trägerschaft von KAMI e.V. KAMI e.V. ist ein neu gegründeter Verein in Harburg und im Bereich der Kinder- Jugend und Familienförderung tätig. Der Schwerpunkt dabei liegt in der interkulturellen Arbeit. Gründerin ist Demi Akpinar. Die Trägerschaft sitzt in neuen Räumlichkeiten in der Neue Straße 23. Deshalb haben die StadtteilEltern auch eine neue Rufnummer: 01 73/6 87 04 48.   (cb)