Harburg – Auch in diesem Jahr sorgt der der Round Table 28 Hamburg-Harburg für leuchtende Kinderaugen in Osteuropa. Seit 2014 beteiligt sich der Harburger Club an dem Weihnachtspäckchen Konvoi, der dafür sorgt, dass auch arme Kinder in Ländern wie Rumänien, Bulgarien, Ukraine, Polen und Moldawien, ein Geschenk zu Weihnachten bekommen.

Viele Wochen wurden in Harburg Stadt und Land Geschenke gesammelt, vor kurzem trafen sich viele freiwillige Helfer befreundeter Clubs aus Harburg und Umgebung, um die Pakete zu packen und zu sortieren. Rund 60 Personen halfen mit.

„Nach dem kurzfristigen Ausfall unseres bisherigen Sammellagers haben wir in einer Obstsortierhalle in Hoopte einen Ersatz gefunden. Am Packabend selbst hatten wir eine hohe Zahl an Helfern, so dass das Packen, Stapeln, Einfolieren und Sortieren sehr flüssig und zügig funktioniert hat“, sagt Pastpräsident Florian Clever.

Das Ergebnis kann sich angesichts der derzeitigen wirtschaftlichen Situation der Menschen sehen lassen:  7.535 sind in diesem Jahr zusammengekommen.  „Die Zahl ist leider niedriger als die letzten Jahre, sonst hatten wir im Schnitt über 10.000 Päckchen bei uns im Sammellager. Aber auch deutschlandweit gab es etwa 20 Prozent weniger Päckchen. Also ist die Zahl für die aktuelle Situation absolut ok“, betont Florian Clever, der in diesem Jahr den Konvoi, der am Sonnabend in Richtung Moldawien gestartet ist, mit seiner Freundin Ina und weiteren Helfern begleitet. (cb)