Harburg – Unter dem Motto „Walk & Give“ machte eine der längsten Charity-Lauf-Aktionen Deutschlands Station im Harburger Phoenix-Center. Fünf Tage lang nutzten Sport-Vereine die Chance, in drei Stunden möglichst viele Kilometer auf dem Laufband zurückzulegen, um so für jeden gelaufenen Kilometer Geld für die Vereinskasse zu sammeln.

Nach Stationen in sieben Bundesländern ist Hamburg die fünfzehnte Stadt, in der die insgesamt einjährige Tour gastiert. Pro gelaufenen Kilometer werden dem jeweiligen Verein zehn Euro gespendet. Die Spender wurden von Veranstalter expika gewonnen. Auf dem Youtube-Kanal „Walk and Give  Germany“ werden die Läufe live übertragen.

Im Harburger Phoenix-Center gingen auch zwei Vereine aus Harburg an den Start: Für die SG Stern standen 37,58 Kilometer und für den TuS Finkenwerder sogar 45,62 Kilometer nach jeweils drei Stunden auf der Ergebnisliste.  Die SG Stern sicherte sich so 375,80 Euro und der TuS Finkenwerder sogar 456,20 Euro an Spenden für das Vereinskonto.

Besonderes Glück hatten vor allem die Sportler aus Finkenwerder: Der 500 Euro-Spendenscheck des Phoenix Centers ging bei der Verlosung am Sonnabend zusätzlich an den TuS Finkenwerder.

In den nächsten Wochen findet der Charitylauf für Sportvereine noch in zwei weiteren ECE-Einkaufscentern statt: Vom 15. Bis 19. November wird in der Hamburger Meile und vom 10. Bis 14. Januar im Elbe Einkaufszentrum gelaufen.  Für alle Termine sind noch Zeiten für Vereine offen. Anmeldung über www.walk-give.de oder gerne auch telefonisch unter +49 341 350556 – 12.

Alle Vereine, die in Hamburg an der Aktion teilnehmen, nehmen auch noch zusätzlich an der Verlosung des 1.000 Euro-Schecks der BIGdirekt Krankenversicherung teil. Die Verlosung erfolgt am letzten Tag, dem Verkaufsoffenen Sonntag, 8. Januar.   (cb)

Moderator Frank Richter im Interwiev mit Sergei Vadiaev vom Phoenix-Center-Management. Foto: Christian Bittcher