Harburg – Traditionelle Musik, Gesang und Speisen: Die Alevitische Gemeinde in Harburg hat am Sonntag ein großes Picknick und Grillfest auf dem Sportplatz des FC Viktoria Harburg am Kapellenweg gefeiert. Die Veranstaltung wurde von rund 100 Menschen besucht und wurde mit Gesang und traditioneller Musik begleitet.
Unter den Gästen waren auch Vertreter des Harburger Integrationsrat, der am Freitag im Harburger Elbcampus seine 12. Integrationskonferenz zum Thema „Mehrsprachige niedrigschwellige Zugänge zu Bildungs- und Beratungsangeboten im Bezirk Harburg“ veranstaltet.

„Die Pandemie hat aufgezeigt, dass für die Gemeinwesenarbeit der persönliche Kontakt zu den Menschen unabdingbar ist. Der Alevitische Verein ist für viele Harburger die erste Anlaufstelle zu vielen Belangen aus dem Leben“, sagt Demi Akpinar vom Integrationsrat gegenüber harburg-aktuell.

Unter anderem wurde auch das Problem der fehlenden Räumlichkeiten angesprochen. Nachdem der bisherige Treffpunkt durch eine Baumaßnahme abgerissen wurde, sei noch immer kein Ersatz gefunden worden. Der Integrationsrat sagte Unterstützung bei der Raumsuche zu. (cb)