Harburg – Freud und Leid auf Harburgs Wegen – davon können Radfahrer ein Lied singen. Am Sonntag, 29. Mai, werden die neuralgischen Punkte vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) bei einer Verkehrspolitischen Radtour unter die Lupe genommen.

„Wir wollen schöne Strecken genießen, aber auch an Punkten halten, die nicht besonders fahrradfreundlich sind. Wir wollen ins Gespräch kommen zu Ärgerlichkeiten und aktuellen Radverkehrsplanungen. Gerne wollen wir erfahren, wie jeder einzelne das Radfahren in Harburg empfindet“, sagt Mitorganisator Jürgen Becker.

Die Strecke führt zu neuen Velorouten-Abschnitten im Harburger Binnenhafen, durchs grüne Göhlbachtal, ein Stück über die Bremer Straße, kurz darauf in die Idylle pur, und endet schließlich an der Außenmühle, der Perle Harburgs.

Anmeldungen zu dieser kostenfreien Tour sind erwünscht im ADFC-Tourenportal unter https://touren-termine.adfc.de/radveranstaltung/73383-verkehrspolitische-tour-durch-harburg  oder unter 0171 3020 829, aber auch direkt am Start noch möglich.

Treffpunkt für die gut zweieinhalbstündige Tour ist um 11 Uhr an der S-Bahn Harburg Rathaus, Neue Straße (Wendekehre). (cb)