Harburg – Harburg wird in wenigen Tagen wieder zum Mekka für alle, die gerne selbst nähen: Am Sonnabend, 5. März, findet der Stoffmarkt Holland statt. Und zum zweiten Mal verwandelt sich der Schwarzenbergplatz von 10 bis 17 Uhr in einen bunten Basar mit vielen bunten und schrillen Ständen.

Normalerweise findet der Markt auf dem Harburger Rathausplatz statt. Doch bereits im Herbst vergangenen Jahres fand das Event auf dem Schwarzenberg statt.  Der Grund: Die geltenden Corona-Regeln, wie etwa Zutrittsbeschränkungen, lassen sich dort besser einhalten.

An mehr als 100 Ständen werden am Sonnabend die neuesten Stoffe und Kurzwaren angeboten. Händler aus den Niederlanden und aus Deutschland reisen an und präsentieren ein buntes Sortiment.

Egal ob Damen-, Herren- und Kinderstoffe, Gardinen- Polster- und Dekostoffe, Quilt- und Patchworkstoffe, sowie Nähzubehör – Nähbegeisterte finden hier alles was das Herz begehrt. Der Eintritt ist frei. „Anders als in Onlineshops haben Nähbegeisterte bei uns die Möglichkeit, die Stoffe zu fühlen und die Farben ideal wahrzunehmen. Die Auswahl ist riesig“, sagt Marco Spoelder, Veranstalter vom Stoffmarkt Holland. (cb)