Harburg – Gefährlich abgestellte oder herumliegende E-Scooter sorgen immer wieder für schlechte Laune bei Passanten und Radfahrern. Sie liegen oder stehen einfach irgendwo im Weg herum. Störend oder verkehrsgefährdend abgestellte E-Scooter haben sich wie bereits berichtet in Harburg und anderen Stadtteilen zu einem echten Problem entwickelt.

Doch das Bild, das sich am Sonntag an der Straße Am Schwarzenberg-Campus zwischen der Bushaltestelle und dem Eingang der TUHH bot, hat eine neue Dimension: Dort lagen zwischen den Steinen am Gehweg mehr als ein Dutzend der Bird E-Scooter umgekippt auf der Seite liegend.

Da es am Wochenende keine Sturmböen in Harburg gab, ist davon auszugehen, dass die Roller normal abgestellt waren und mutwillig umgekippt worden sind.  (cb)