Harburg – Es läuft nicht gut bei der Spendenaktion für eine Schwimmhalle in Harburg. Nur ein Bruchteil der benötigten Summe kam bislang zusammen. Dennoch machen die Initiatoren weiter. Am Sonntag, 10. Oktober, findet der Spendenlauf um die Außenmühle statt. Bei diesem Lauf, der für die ganze Familie geeignet ist, sollen weitere Spenden für eine Schwimmhalle in Harburg gesammelt werden. Start- und Ziel sind in Höhe der Wiese schräg gegenüber des MidSommerlands. Gestartet wird von 11 bis 16 Uhr in kleinen Gruppen.

Wie berichtet muss der Verein „Yes - We Swim!“ fünf Millionen Euro aufbringen, damit die Schwimmhalle entstehen könnte. Doch davon ist man wenige Tage vor dem genehmigten Spendenlauf weit entfernt: „Nach der ersten Spendenwelle blieb die Summe bei rund 1200 Euro stehen. Demnach sind wir von 5 Millionen Euro meilenweit entfernt, was uns natürlich verbittert in Anbetracht die so nahe liegende Chance, in Harburg Kern neben dem MidSommerland endlich eine Schwimmhalle errichten zu lassen, die sogar schon im Jahr 2025 stehen könnte“, sagt Juliane Eisele, die seit vielen Jahren für die Schwimmhalle kämpft, auf Anfrage von harburg-aktuell.

Juliane Eisele fügt hinzu: „Die Chance ist so nahe, weil sie im Rahmen der nun anstehenden Sanierung des MidSommerlands steht, die in jedem Falle durchgeführt wird! Die letzten Wochen haben wir unter anderem damit verbracht, renommierte Firmen und Unternehmen anzuschreiben, doch alle meldeten fast das gleiche, als hätten sie sich abgesprochen: Sie würden schon so viele wichtige Projekte unterstützen beziehungsweise das Budget wäre bereits verplant.“

Juliane Eisele und ihre Mitstreiter vom Verein „Yes We Swim“ sind darüber natürlich enttäuscht, haben aber Verständnis. „Doch leider geht Harburg damit leer aus, der Teil südlich der Elbe, in dem so viele Familien auf Schwimmkurse warten und alle sich freuen würden, hier endlich wieder richtige Bahnen ziehen zu können“, sagt sie.

Wer Lust hat, am Sonntag ab 11 Uhr mitzulaufen, ist herzlich willkommen: „Es sind noch viele Laufzeiten frei, weshalb wir davon ausgehen, dass auch ganz Spontane am Sonntag mitlaufen können. Der Spendenlauf soll "ein Zeichen setzen" und die Harburger aktivieren, mitzumachen - für ihre Schwimmhalle.“ (cb)

Weitere Infos, die Möglichkeit zu Spenden und Anmeldungen für den Lauf: Mit einem Klick hier!