Eißendorf – Unter dem Titel „Auftanken“ veranstaltet die Ev.-Luth. Apostelkirche Harburg auf ihrem Gelände am Hainholzweg in Eißendorf an diesem Wochenende vom 17. bis 19. September ein kleines Gemeindefestival.

„Nach so langer Zeit der Pandemie soll es vielfältige Möglichkeiten zur Begegnung geben mit Stärkungen für Körper, Seele und Geist. Das Festival findet Open Air mit zwei Bühnen statt“, Pastor Burkhard Senf. „Es werden bis zu 250 Gäste erwartet. Die 3 G-Regelung wird beim Einlass kontrolliert und ein ausführliches Hygiene- und Sicherheitskonzept wurde erarbeitet“

Am Freitag gibt es einen Abend mit Gemeindepädagoge und Texter Felix Gehring und dem in Harburg bekannten Singer-Songwriter Jan Schröder.
Am Sonnabend stehen vier verschiedene Workshops zu Themen rund um den christlichen Glauben mit Andreas Jansson (Theologe aus Greifswald), Reinhard Brunner (Coach aus Heimfeld), Marko Pretorius (Missionar aus Hamburg), Christoph Höcht (theologischer Dozent aus Wuppertal) zur Auswahl. Außerdem gibt es ein klassisches Konzert für Klavier und Flöte mit Marika und Eckart Begemann "klassische Petitessen" und Wunschliedersingen aus dem Gesangbuch mit der Chorleiterin Monika Rondthaler.

An der Talkrunde über Geschichte und Zukunft der Apostelgemeinde nehmen unter anderem der ehemalige Pastor in Apostel Claus Scheffler und der ehemalige Diakon der Gemeinde, Peter Kolberg, teil.

Am Sonntag steht ein Open Air PUNKT-Gottesdienst um 11 Uhr zum Thema "Endlich wieder Gemeinschaft!" mit Pastor Burkhard Senf auf dem Programm. Im Anschluss wird gegrillt und das Festival klingt aus.

Das komplette Programm gibt es auf der Homepage der Gemeinde mit einem Klick hier! (cb)