Harburg – Gute Laune beim Harburger Sonntags-Shopping: Pünktlich zum Herbstfest kam der Sommer zurück nach Harburg. Tausende zog es in die Harburger City. Und das nicht nur, weil die Geschäfte geöffnet hatten, auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen und hören lassen. Nach Schätzung des Citymanagements waren rund 30.000 Menschen in der City unterwegs.

Auf dem Harburger Rathausplatz gab es ein unterhaltsames Programm aus Show und Musik. Unter anderem rockten Mecki & Friends, Peter Sebastian, He Lücht & die Sailors die Bühne. Auch die bunten Kostüme und bolivianischen Tänze der Tanzgruppe Kantuta sorgten für Begeisterung.

Ein Highlight war wieder das offene Impfangebot in den Harburg Arcaden: Dieses Mal bildete sich die lange Schlange der Impfwilligen bis auf den Harburger Rathausplatz. „Wir haben bereits gegen 13 Uhr die Schlange umgeleitet, denn beim letzten Mal war es in der Fußgängerzone einfach zu eng gewesen“, sagte Centermanager Sevket Demir gegenüber harburg-aktuell.

Nachdem beim vorigen Mal rund 300 Menschen geimpft worden waren, wurde dieses Mal die 600er-Marke geknackt. „Wir haben dieses Mal die Anzahl der impfenden Ärzte von drei auf sechs verdoppelt“, sagt Mustafa Ali, der leitende Arzt der Impfaktion.

In den Arcaden kamen auch die Kinder voll auf ihre Kosten: für sie gab es eine Malaktion im Habibi-Atelier und ein Bastelaktion mit bunten Herbstdrachen.

Im Marktkauf-Center gab es Fahrrad Artistik mit „Bikerina“, die nicht nur Vorführungen zeigte, sondern auch Workshops für Anfänger anbot.

Ein voller Erfolg war auch das Rooftop-Cinema auf dem Parkdeck des Phoenix-Centers. Gezeigt wurde am Shopping-Sonntag der Film-Klassiker Dirty Dancing.

Zum Abschluss des Herbstfestes gab es eine Interreligiöse Gedenkfeier für Corona-Opfer in Harburg. Der Interreligiöse Dialog Harburg lud gemeinsam mit dem Bezirksamt Harburg alle Bürger zur Gedenkfeier für die Corona-Opfer auf den Harburger Rathausplatz ein.

Auf der Bühne wurden mit Musik begleitete Berichte von Trauernden, Geschichten von Schülern aus der Quarantäne und Gebete für Verstorbene vorgetragen. Ein Ginkobaum wird im November zum Gedenken auf dem alten Friedhof gepflanzt.

In Zusammenarbeit mit der Goethe-Schule-Harburg und weiteren Akteuren wurde ein Raum für gemeinsame Trauer und zum Gedenken geschaffen. (cb)

Auch dieses Mal bildete sich bei der Impfaktion in den Harburg Arcaden eine lange Schlange der Impfwilligen. Centermanager Sevket Demir ist begeistert. Foto: Christian Bittcher

Das Team des DRK informierte über das Harburg Huus und Schwester Henny, dem Second Hand Shop des DRK. Foto: Christian Bittcher

Bolivianische Folklore: Die Gruppe Kantuta begeisterte in ihren bunten Kostümen. Foto: Christian Bittcher

Centermanagerin Valbone Scharfenberg mit der Bikerina im Marktkauf-Center. Foto: Christian Bittcher

Drachen basteln für Kinder in den Arcaden. Foto: Christian Bittcher