Harburg - Wenn man aufmerksam durch die Straßen Harburgs geht, fallen einem oft die Straßennamen auf, die so gar keinen Bezug zur tatsächlichen Umgebung haben. Straßennamen wie Walkmühlenweg, Küchgarten, Am Werder, Wallgaben und viele andere fallen dem Betrachter ins Auge.

Trotzdem geben diese Straßennamen Hinweise auf die Geschichte Harburgs. Wer mehr über dieses spannende Thema erfahren möchte, sollte unbedingt beim nächsten Rundgang der Geschichtswerkstatt Harburg dabei sein. Der Rundgang mit dem Titel „Straßennamen - Spiegel der Geschichte Harburgs“ findet am Sonntag, 5. September, statt.

Treffpunkt ist am Sonntag um 11 Uhr am Kanalplatz 16 (Fischhalle).  Die Anzahl der Teilnehmer ist Corona-Bedingt begrenzt werden. Daher müssen sich alle Teilnehmer vorher per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 040/7657307 anmelden. (cb)