Harburg - Das Citymanagement ist im Veranstaltungs-Marathon: Nur eine Woche nach dem Kulturfestival “Sommer im Park” und dem “Black & White Dinner” am 28. August geht es weiter mit dem großen Harburger Herbstfest mit Sonntags-Shopping am Sonntag, 5. September.

Immer unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Regeln wird das vom Senat vorgegebene Thema: “Kinder, Jugend und Familie”, das mit großer Leidenschaft und professioneller Planung am 5. September auf dem Harburger Rathausplatz und in der City umgesetzt.

Mit vollem Unterhaltungsprogramm geht das beliebte Harburger Herbstfest bereits in die 12. Runde. Viele Aktionen für die ganze Familie locken am Sonntag von 13 bis 18 Uhr auf den Rathausplatz. Das unterhaltsame Bühnenprogramm wird die Harburger auch dieses Jahr wieder begeistern. Es wird maximal 250 feste Sitzplätze geben.

Bekannte Größen und Live-Acts verschiedener Musikrichtungen sorgen für beste Stimmung auf dem Platz. Wie in den vergangenen Jahren wird das Publikum vom Bühnenprogramm mitgerissen und die Ohrwürmer von Peter Sebastian (13.10 Uhr), des Shantychors „He lücht & die Sailors“ (ab 13.50 Uhr) und das Repertoire der Band „Mecki & Friends“ (ab 14.45 Uhr, kleines Foto) wird das Publikum begeistern.

Kantuta präsentiert ab 16 Uhr farbenprächtige, brasilianische Folklore und bringt südamerikanisches Flair auf die Bühne. Der Sänger und Songwriter Sven van der Maer führt charmant und professionell durch das bunte Programm aus unterschiedlichsten Unterhaltungsgenre.

Nach dem großen Erfolg des offenen Impfangebotes am letzten verkaufsoffenen Sonntag, gehen die Harburg Arcaden und das Deutsche Rote Kreuz in die zweite Runde. Auch am 5. September findet von 13 bis 18 Uhr ein „offenes Impfangebot“ (bioNtech) in der Fläche neben Marken Lagerverkauf im Erdgeschoß statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Mitzubringen sind ein Ausweisdokument und gegebenenfalls der Impfausweis. Es gibt das Angebot der Erst- und Zweitimpfung.  Zudem soll dieses Mal mehr medizinisches Personal vor Ort sein, damit es weniger Wartezeiten gibt. Auch einmalige Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson werden angeboten.

In der Kreativstation in den Harburg Arcaden basteln Kinder Drachen und Windlichter unter fachlicher Anleitung. Die Gestaltung von „Corona Monstern“ wird im Habibi Atelier im ersten Obergeschoss angeboten.

Das Phoenix Center präsentiert am Sonntag mit dem beliebten Rooftop-Kino auf dem Parkplatz den Film „Dirty Dancing“.

Im Marktkauf Center wird Radfahrartistik vom Feinsten präsentiert – im Workshop werden dazu Tipps und Tricks gezeigt.

Zudem lädt der Interreligiöse Dialog Harburg alle Harburger zum Ende des Bühnenprogramms auf dem Rathausplatz zu einer öffentlichen Veranstaltung zum Gedenken der Corona-Opfer ein. „Wir sind alle vereint in dieser schweren Zeit, die uns für viele individuelle und gesellschaftliche Herausforderungen stellt. Daher wollen wir einen gemeinsamen Raum schaffen, in dem wir unser Leid teilen und uns gegenseitig Hoffnung spenden können“, heißt es. Auf dem Programm stehen Berichte von Betroffenen und Angehörigen. Ein Gedenkbaum, der an die Opfer erinnert, soll eingeweiht werden. (cb)