Marmstorf – In Marmstorf wurde am 1. Mai nach einem Jahr Pause wieder der Maibaum aufgestellt. Ganz ohne Tamtam und Spielmannszug machten sich einige wenige Knopfsergeanten des Schützenvereins Marmstorf ans Werk und stellten den knapp 12 Meter langen Maibaum Coronakonform auf.

Normalerweise wird das traditionelle Aufstellen des Grün-Weiß gestreiften Frühlingsboten am 1. Mai als echter Event mit vielen Besuchern im alten Marmstorfer Dorfkern zelebriert. Doch seit Corona ist alles anders. Im Vorjahr wurde der Baum sogar nur virtuell im Internet aufgestellt. Immerhin gibt’s dieses Jahr wieder einen echten Maibaum mit seiner flatternden Krone auf dem Platz vor dem Schießstand. (cb)