Wiesner

Kolumne - Unser Kolumnist Frank Wiesner ist ein ausgemachter Verkehrsfuchs.

Der versierte Verkehrsplaner und Fachsprecher für Mobilität der SPD-Fraktion weiß, wo der Bus fährt oder das Auto steht. Er gibt die wichtigen Infos und Tipps, damit man sich, egal wie man unterwegs ist, auf die Verkehrssituationen einstellen kann.

Von Frank Wiesner

Am 13.Dezember ist im HVV und bei der Bahn Fahrplanwechsel. Auch der Hamburger Süden erfährt eine Reihe von Änderungen. Vieles ist positiv, beispielsweise. der Ausbau der S31 und der Buslinie 345 oder die neue Linie 350. Manches wird aber auch schlechter wie in Marmstorf, Langenbeker Feld oder die Verbindung Harburg – Finkenwerder). Grundlage sind die Änderungshinweise der HVV-Homepage, die praktischen Auswirkungen habe ich im Anhang zusammengestellt.

S3 Es werden zusätzliche Fahrten zwischen Neugraben und Buxtehude/ Stade eingerichtet. So z.B. von Neugraben um 19:46 Uhr (bis Buxtehude) und um 23:36 Uhr (bis Stade). Die Relationen Neugraben – Stade werden im kompletten Vollzugeinsatz gefahren.

S31 Tagsüber zwischen Früh- und Spät-Hauptverkehrszeit montags-freitags fahren alle Züge über Harburg Rathaus hinaus bis/ab Neugraben.
Am Abend fährt die S31 montags-freitags 40 Minuten länger von Altona nach Harburg Rathaus anstatt nur bis Berliner Tor. Sonntags verkehrt die S31 zwischen 9 und 21 Uhr ebenfalls bis nach Harburg Rathaus anstatt nur bis BerlinerTor.     
Damit wird das S-Bahnangebot deutlich ausgebaut. Es gibt nun einen 5 Minuten-Takt:     
Montag bis Freitag zwischen Neugraben und Hamburg von ca. 5:45 bis 21:15 Uhr
Am Wochenende (also auch am Sonntag) zwischen Harburg Rathaus und Hamburg von ca. 9:15 bis 21:00 Uhr

X30 Der 30-Minuten-Takt der Linie X30 (Harburg – Bergedorf) wird montags-freitags gegen 20 Uhr um eine Stunde verlängert. Sonn- und feiertags wird der bislang stündliche Betrieb von ca. 11.30 bis 19.30 Uhr auf einen 30-Minuten-Takt verdichtet.

X40 Passend zu den Airbus-Schichtwechselzeiten werden zusätzliche Fahrten zwischen Neugraben und Airbus Finkenwerder angeboten. Positiv ist, dass künftig Fahrten zur Mittagszeit und am Abend angeboten werden. Gestrichen wird aber eine Ankunft beim Airbus-Werk gegen 7:00 Uhr und eine Rückfahrt gegen 15:00 Uhr.      
Der Streckenabschnitt Neckersstücken–S Neugraben wird nicht mehr durch die X40 bedient.

Buslinie 119 Am U- und S-Bahnhof Elbbrücken beginnt eine neue StadtBus-Linie 119 über Rothenburgsort, S Tiefstack nach U Billstedt. Die Linie übernimmt dabei den südöstlichen Abschnitt der StadtBus-Linie 130. Sie wird werktags tagsüber zu einem 20-Minuten-Takt verdichtet. Zusätzlich wird ein stündlicher Spätverkehr eingerichtet.     
Damit verkürzen sich die Fahrzeiten z.B. nach Rothenburgsort (-7 Minuten) oder Billbrook (-10 Minuten).

Buslinie 130 Eine zweite Linie startet am U- und S-Bahnhof Elbbrücken Der nordwestliche Abschnitt der StadtBus-Linie 130 fährt dann über Billhorner Röhrendamm über S Rothenburgsort, Braune Brücke zur U Burgstraße geführt und auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet. Ebenso wird ein stündlicher Spätverkehr eingeführt.     
Auch hier verkürzen sich Fahrzeiten erheblich (z.B. zum Tierheim Süderstraße: -9 Minuten).

Buslinie 131 Die Haltestelle Meckelfeld, Grundschule (nur in Fahrtrichtung Meckelfeld, Schulzentrum) wird mitbedient.

Buslinien 143 + 443 Der Abschnitt zwischen Sinstorf und Bf. Harburg wird besser vertaktet und mit weniger Linien übersichtlicher gestaltet, die Aufgaben der hier entfallenden Linien 146 und 543 werden von den Linien 143 und 443 nur teilweise übernommen.     
Die Linie 443 wird künftig Montag bis Freitag erst ab ca. 21 Uhr das Langenbeker Feld bedienen. Damit setzt der 20-Minuten-Takt dorthin bereits gegen 19:30 Uhr ein. Auch am Sonnabend wird die Linie 443 zwischen ca. 16 und 20 Uhr das Langenbeker Feld nicht mehr bedienen. Es verbleibt das Angebot der Linie 143.

Buslinie 543 Der Abschnitt Emmelndorf – Bf. Harburg und die Bedienung des Langenbeker Feldes entfallen. Die verkehrlichen Aufgaben werden von den Linien 143, 443 und 345 (für die Seevetaler Ortsteile) übernommen. Stattdessen fährt die Linie 543 ab Bf. Harburg weiter nach Groß Moor und ersetzt hier die Linie 245 mit unverändertem Leistungsumfang. Die Schule Alte Forst wird nun gegen 7:40 Uhr erreicht.    
Insgesamt bedeutet die Verlegung aber auch, dass es weniger Fahrten auf der Winsener Straße - auch in den Hauptverkehrszeiten - geben wird.     
Vorteilhaft sind die umsteigefreien Verbindungen z.B. von Gut Moor zum AK Harburg oder von Eißendorf zum Obi-Markt.

Buslinie 145 Der Abschnitt zwischen Bf. Harburg und Freizeitbad MidSommerland wird an die Linie 146 abgegeben. Es werden Anpassungen im Fahrplan an das gemeinsam vertaktete Angebot nach Marmstorf vorgenommen. Am Sonntag gehen Fahrten stündlich auf die Linie 345 über. Dadurch werden die Haltestellen „Zum Jägerfeld“ und „Osterfeldweg“ nur noch zweimal (statt dreimal) pro Stunde bedient.

Buslinie 245 Der Abschnitt Bf. Harburg – Groß Moor wird an die Linie 543 abgegeben. Der Fahrplan wird an das gemeinsam vertaktete Angebot nach Marmstorf angepasst. Dadurch entfallen Fahrten zum Beutnerring, die jedoch durch die verschwenkte Linie 345 ersetzt werden.

Buslinie 345 Die Linie wird im Hamburger Stadtgebiet montags-freitags auf einen 30-Minuten-Takt verdichtet und erhält erweiterte Betriebszeiten von ca. 6:30 bis 20:30 Uhr sowie ein stündliches Grundangebot am Wochenende. Die Linie 345 wird über den Beutnerring geführt. Sie ersetzt dann die Fahrten der Linie 245.     
Die Linie 345 übernimmt darüber hinaus die Bedienung der Seevetaler Ortsteile Beckedorf, Woxdorf und Emmelndorf von der Linie 543 und wird mit einem erweiterten Fahrtenangebot bis zum Bf. Hittfeld (Anschlussknoten) verlängert. Dort besteht Übergang zu der RB41 Richtung Hamburg. Das Angebot von Beckedorf nach Hittfeld wird von 7 auf 11 Fahrtenpaare montags – freitags und von 3,5 auf 6 Fahrtenpaare sonnabends erweitert. Am Bahnhof Hittfeld kann auch das Gartencenter gut erreicht werden.    
So erfreulich die Angebotserweiterung ist, leider verlängert sich die umsteigefreie Fahrzeit erheblich (z.B. Woxdorf – Bf. Harburg um 13 Minuten, Moorlage – Bf. Harburg um bis zu 5 Minuten). insgesamt wird das Angebot auf dem Marmstorfer Weg um eine Fahrt pro Stunde und Richtung - auch in der nachmittäglichen Hauptverkehrszeiten - verringert.

Buslinie 146 Die Linie übernimmt den Abschnitt zwischen Bf. Harburg und Freizeitbad MidSommerland von der Linie 145. Das Angebot wird für diesen Abschnitt deutlich ausgedehnt. Es gibt einen 30-Minuten-Takt Montag bis Freitag von ca. 6:30 bis 21:00 Uhr, auch am Wochenende von ca. 9:00 bis 21:00 Uhr.     
Die Bedienung der Neuen Bullerinne wird an die Linie 251 abgegeben.     
Der Abschnitt Rüstweg – Bf. Harburg entfällt, die verkehrlichen Aufgaben werden hier von den Linien 14, 143 und 443 übernommen. Insgesamt bedeutet die Verkürzung aber auch, dass es weniger Fahrten auf der Winsener Straße - auch in den Hauptverkehrszeiten - geben wird.     
Die Linie 146 wird zwischen Harburg und Finkenwerder auf einen 30-Minuten-Takt vertaktet, in den Hauptverkehrszeiten gibt künftig einen 15-Minuten-Takt (ab Bahnhof Harburg ca. 5:15 bis 7:45 Uhr, ab Airbus 15:25 bis 17:55 Uhr). Allerdings gibt es bisher morgens eine Fahrt mehr pro Stunde. Am Nachmittag wird das Angebot erweitert.

Buslinie 350 Unter Integration der Schulfahrten aus Neuenfelde (Linie 757) wird eine neue stündlich verkehrende Linie von der Seehofsiedlung zu AIRBUS und zur Fähre in Finkenwerder eingerichtet.     
Zwischen dem Seehofring und Altona verkürzt sich mit der neuen Linie die Fahrzeit um etwa 15 Minuten.

Buslinie 450 Die neue Quartiersbuslinie übernimmt die Innerortsbedienung zwischen Finkenwerder (Fähre) und Norderkirchenweg von der Linie 251.

Buslinie 251 Der Abschnitt Finkenwerder (Fähre) – Norderkirchenweg entfällt und geht auf Linie 450 über. Dafür übernimmt die Linie 251 die Bedienung der Haltestellen Palstek und Neue Bullerrinne von der Linie 146. Die Fahrtlagen zwischen Finkenwerder und Neugraben verschieben sich um bis zu 20 Minuten.

Buslinie 354 Eine zusätzliche Fahrt ca. 20:30 Uhr ab S Veddel nach Obergeorgswerder.

Buslinie 256 Während der Saison des Hafenmuseums fährt die Hafenbuslinie 256 nun grundsätzlich auch an allen Sonn- und Feiertagen.

Buslinie 157 Ein regelmäßiger Stundentakt Montag bis Freitag (bis ca. 20 Uhr) sowie am Sonnabend (bis ca. 16 Uhr) wird eingeführt. Anschließend und am Sonn- und Feiertag gibt es einen 2-Stunden-Takt.

Buslinie 4148 Das Gewerbegebiet Bosteler Feld in Hittfeld wird künftig auch mit der Linie 4148 angebunden.     
Zudem werden zusätzliche Fahrten (ab Hittfeld, Bosteler Feld um 8.45 Uhr sowie von Jesteburg, Freibad um 8.41 Uhr) zum Bf. Harburg eingerichtet, so dass der 20-Minuten-Takt zwischen Hittfeld – Bf. Harburg um eine Stunde bis ca. 9.30 Uhr verlängert wird.

Ioki Als Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs wird im Stadtgebiet Winsen und in der Elbmarsch ein ioki-Verkehr (ElbMOBIL) eingerichtet.

Und auch das kann für Süd-Elbier interessant sein:

Buslinie 2 Vom Hauptbahnhof zum Hafenrand: Die Linie 2 (Schenefeld – Bf. Altona) wird über Fischmarkt – Hafenrand – U Baumwall – Speicherstadt – Hauptbahnhof bis U/S Berliner Tor und zurück verlängert.

Buslinie 16 Unter anderem als Ersatz für die Schnellbuslinie 36 wird eine neue Metrobuslinie 16 ab Elbe-Einkaufszentrum über S Bahrenfeld, Bf. Altona, U St. Pauli, Hauptbahnhof, Eilbek, S Friedrichsberg, U Straßburger Straße zur Rentenversicherung Nord eingerichtet.

Buslinie 21 Guter Anschluss in Teufelsbrück nach Norden: Die Linie 21 fährt montags-freitags durchgehend von ca. 5:30 bis 20:30 Uhr sowie sonnabends und sonntags von etwa 9:30 bzw. 10:30 bis 18:30 Uhr alle 10 Minuten Teufelsbrück (Fähre) über S Klein Flottbek Richtung Osdorf und Eidelstedt.

Buslinie 34 Der Nord-Abschnitt der Schnellbuslinie 34 von Lufthansa-Basis über Groß Borstel, U Eppendorfer Baum, Bf. Dammtor bis Hauptbahnhof wird eingestellt und durch die verlängerten Linien 114 (neu Lufthansa-Basis bis Bf. Dammtor) X35 (neu Hohenhorst – Hauptbahnhof – Messe – UK Eppendorf – Groß Bostel) ersetzt.

Buslinie 112 Die Linie 112 fährt in Altona nicht mehr nach Neumühlen. Stattdessen wird sie über die Reeperbahn (statt wie bisher über den Fischmarkt) als Ersatz für die bisherige Schnellbus-Linie 36 über Rathaus Altona, Elbchaussee und Teufelsbrück (Fähre) bis S Blankenese zum normalen HVV-Tarif eingerichtet. Den Abschnitt zwischen Bf. Altona und Neumühlen/Övelgönne übernimmt die neue Linie 113.

Buslinie 113 Die Linie übernimmt den Abschnitt Neumühlen/Övelgönne (Fähre) - Bf. Altona von der Linie 112 und wird auf einen ganztägigen 20-Minuten-Takt bis in die Neue Mitte Altona verdichtet.

Fernbahn Zwischen den beiden größten Städten Deutschlands, Hamburg und Berlin, wächst die Anzahl der Züge von bisher 46 auf bis zu 60 Züge täglich. Damkit besteht eine Verbindung im 30-Minuten-Takt