Harburg – Neues Pflaster für die Neue Straße: Das alte Natursteinpflaster (kleines Foto links) wurden gegen  geschnittene und dadurch ebenere Pflastersteine

ausgetauscht. Der Grund: Radfahrer auf dem Weg von der City in den Binnenhafen sollen nicht mehr so durchgeschüttelt werden.

Allerdings wurden zunächst nur die 50 Meter zwischen Am Soldatenfriedhof und Hermann-Maul-Straße ausgetauscht. Denn die Sache ist nicht ganz billig: Die Kosten für den ersten Abschnitt belaufen sich auf 55.000 Euro.

Deshalb wartet man jetzt erst einmal ab, wie das neue Pflaster bei den Radfahrern ankommt bevor man den Abschnitt bis zum Binnenhafen-Tunnel in Angriff nimmt. „Die Planungen hierzu sind noch nicht abgeschlossen. Es soll sich in dem ersten Teil zeigen, wie nachhaltig die Verbesserungen sind und ob diese gut angenommen werden“, sagte Dennis Imhäuser, Pressesprecher des Bezirksamt, gegenüber harburg-aktuell.

Die Meinung der Radfahrer ist also gefragt, ob auch im unteren Teil der Neuen Straße das Pflaster „entschärft“ wird. Hierzu freut sich das Bezirksamt auch über Rückmeldungen – gerne auch über das Qualitätsmanagement unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  (cb)