Harburg - Den Wochenmarkt auf dem Harburger Sand gibt es bereits seit über 400 Jahren.  Das große Jubiläum wurde im Jahr 2015 mit

einem Historischen Marktfest (kleines Foto unten) gefeiert. Damit ist er Hamburgs ältester Wochenmarkt. Kunden aus nah und fern schätzen den Harburger Wochenmarkt, um sich hier mit frischen und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln  aus der Region zu versorgen.

Um ein aktuelles Bild zur Nutzung des Wochenmarkts am Sand zu gewinnen, werden am Donnerstag, 4., Freitag, 5., sowie am Montag, 7. und Donnerstag, 10. September 2020 Befragungen der Marktbesucherinnen und Marktbesucher durchgeführt.

Der Wochenmarkt am Sand ist einer der ältesten Wochenmärkte Hamburgs und der einzige, der den Bürgern an sechs Tagen in der Woche offen steht. „Die Nutzung des Marktes ist an den verschiedenen Wochentagen jedoch ganz unterschiedlich: Während der Wochenmarkt an Frei- und Samstagen gut besucht wird, ist die Auslastung unter der Woche von Montag bis Donnerstag meist deutlich schwächer“, erklärt Sandra K. Stolle, stellvertretende Pressesprecherin des Bezirksamts und ergänzt: „Mit der Befragung von Besucherinnen und Besuchern des Wochenmarkts werden Erkenntnisse über die Besucherstruktur des Marktes und die Erwartungen der Kunden gewonnen. Hieraus können sich eventuell Hinweise zu den Entwicklungsmöglichkeiten des Marktes, zum Beispiel hinsichtlich des Warenangebots und der Marktzeiten, ergeben.“

 Auftraggeber der Befragung ist das Bezirksamt Harburg, Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt. Die Marktfläche am Sand wurde im Jahr 2019 unter anderem aus Mitteln des Rahmenprogramms Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) grundlegend saniert. (cb)