Eißendorf – Motorsportpark statt Tennisanlage: Am Lichtenauer Weg, wo viele Jahre die gelbe Filzkugel gespielt wurde, ist ein Paradies

für Fans von ferngesteuerten Modellbau-Fahrzeugen entstanden. Die 23 Mitglieder des Vereins „3elements RC“ haben aus der ehemaligen Sportanlage, die seit vielen Jahren nicht mehr genutzt wurde, einen Motorsportpark mit unterschiedlichen Strecken gebaut.

„Wir haben sehr viel Arbeit, Freizeit und Geld investiert, um uns diesen Traum zu erfüllen“, sagt Rocco Hoffmann, Vorsitzender des Clubs. Gemeinsam mit seiner Frau Valerie Hoffmann und Dominique Schlösser gründete er 2018 den Verein. „Als wir das Gelände entdeckten, waren wir sofort begeistert“, erinnert sich  Dominique Schlösser. Man einigte sich mit dem Eigentümer und ein mehrjähriger Pachtvertrag wurde unterschrieben, kurz darauf begannen die Umbauarbeiten.

Wer jetzt denkt, das es am Lichtenauer Weg laut wird, liegt falsch: „Es sind nur Modelle mit Elektromotoren zugelassen. Das Betreiben von Modellen mit Verbrenner-Motor ist strikt verboten“, sagt der  Vorsitzende. Ein großes Schiffsmodell-Becken ist in Arbeit uns soll im kommenden Jahr eröffnet werden. Auch der Verleih von Modellautos ist geplant.

Auf einer Fläche von rund 7000 Quadratmeter entstanden eine 36 x 36 Meter große Offroad-Strecke mit einer Breite von drei Metern, eine Rallyecross-Strecke (36 x 18 Meter) und eine Crawler- und Scalerstrecke (kleines Foto) für die Fans des Geschicklichkeits-Fahrens.

 Die letzten Arbeiten laufen auf Hochtouren, denn in wenigen Tagen wird die Anlage mit dem Namen „RC Motorsportpark Harburg“ eröffnet: Am Sonnabend, 1. August, ist die Eröffnung, bei der natürlich die Corona-Regeln befolgt werden müssen. Ab 12 Uhr flitzen die ferngesteuerten Fahrzeuge über die Rennstrecken. Auch Besucher ohne Modellautos sind herzlich willkommen. Am Tag der Eröffnung können alle Modellauto-Besitzer die Anlage kostenlos nutzen.

Bereits am Sonntag, 2. August, findet der erste Wettbewerb auf der Anlage statt: Auf der Rally-Cross-Strecke wird der Fun-Cup um die „Goldene Annanas“ für Fahrzeuge im Maßstab 1:10 ausgefahren.

Die Anlage wird zunächst von Freitag bis Sonntag geöffnet sein. Die Tageskarten kosten für Erwachsene fünf bis sieben, für Kinder und Jugendliche drei Euro. Die Tickets können im Vereinsheim auf der Anlage erworben werden. (cb)

Große Sprünge mit dem Modellauto: Rocco Hoffmann in Action. Foto: Christian Bittcher

Auch eine Crawler-Strecke für Geschicklichkeits-Fahren wurde angelegt. Hier fährt Thorsten Freese über die Hängebrücke. Foto: Christian Bittcher