Hausbruch – Gute Nachricht für die Anlieger des Ehestorfer Heuwegs und für die Bewohner des gesamten Süderelberaums:

Die angekündigte Vollsperrung der vielbefahrenen Nord-Süd-Verbindung ist vorerst gestrichen. Die Straße soll in den Wochen dicht gemacht werden, in denen Hamburg und Niedersachsen gemeinsam Schulferien haben. So war es noch im Mai in einer Anwohnerinformation angekündigt worden. Während der Sperrung sollte die Straße, die seit einigen Monaten grundsaniert wird, asphaltiert werden.

Jetzt hat der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer mitgeteilt, dass er eine andere Lösung gefunden hat: Der Fußweg werde auf die Ostseite des Baufelds und der aktuelle Blockverkehr an den äußersten Rand der provisorischen Fahrbahn gelegt. Dadurch bleibe auch bei halbseitiger Sperrung genügend Platz für Arbeiter und Maschinen und Sicherheitsabstände. Und auch alle vorgeschriebenen Sicherheitsabstände könnten eingehalten werden.

Wenn der Asphalt aufgetragen worden sei, könnten die provisorische Fahrbahn entfernt und die neuen Nebenflächen vor der Rudolf Steiner Schule Harburg angelegt werden. Da immer wieder neue, nicht in den Unterlagen verzeichneten Leitungen entdeckt werden, könnten sich die Arbeiten am aktuellen Bauabschnitt noch bis Mitte August 2020 hinziehen.
Der gesamte Ehestorfer Heuweg soll bis Anfang 2021 vollständig saniert sein. ag