Harburg – Nachdem mehrere Straßen in der Harburger Innenstadt neuen Asphalt bekommen haben, sind jetzt weitere Straßen dran: Die Fahrbahnoberflächen

der Straßen Kapellenweg, Strucksbarg, Grumbrechtstraße und Triftstraße müssen instand gesetzt werden, teilt das Bezirksamt mit.

„Für die anstehenden Straßenbauarbeiten werden die Straßen, je nach Maßnahme, als Einbahnstraße oder Sackgasse eingerichtet oder voll gesperrt“, sagt Pressesprecher Dennis Imhäuser.

Abschnittsweise werden folgende Fahrbahnoberflächen ab Dienstag, 2. Juni, erneuert: In Wilstorf am 2. und 3. Juni der Kapellenweg, Straßensperrung: Abschnitt Max-Halbe-Straße bis Sudermannstraße.

In Eißendorf finden die Arbeiten am 3. und 4. Juni am Strucksbarg statt. Es gibt eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Friedhofstraße. Die Grumbrechtstraße in Heimfeld ist am 8. und 9. Juni dran. Es gibt eine Sperrung vom Milchgrund bis zur Kehre, Milchgrund für Anlieger frei.

Vom 9. bis 11. Juni wird an der Triftstraße zwischen Ehestorfer Weg und Heimfelder Straße gearbeitet. Es gibt eine Einbahnstraße Richtung Heimfelder Straße, einmündende Straßen werden gesperrt.

Bei den Straßen Strucksbarg und Triftstraße sind auch die Linien der Hochbahn betroffen. Hinweise sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen. Bei den Baustellen handelt es sich um Wanderbaustellen. Der neue Belag ist nach etwa 30 Minuten befahrbar. (cb)