Harburg – Das wird die nächste Großbaustelle in der Harburger Innenstadt:

Mit dem Bebauungsplan Harburg 71 (Sand) werden die baurechtlichen Voraussetzungen für das neue Wohn- und Geschäftshaus geschaffen, das die Fläche des Wochenmarkts im Westen begrenzt. Der Neubau soll das Gebäude ersetzen, in dem sich früher eine McDonald’s-Filiale, später das Bolero und schließlich das Southside befanden. Der Stadtentwicklungsausschuss hat den Entwurf des B-Plans einstimmig abgenickt. Jetzt muss nur noch der Hauptausschuss diesen Beschluss bestätigen.

Das  Wohn- und Geschäftsgebäudes zu realisieren. In dem Vorhaben sollen Gastronomiebetriebe, Einzelhandel, ein Marktbüro, öffentliche Toiletten und „zukunftsorientiertes Wohnen für Senioren“ untergebracht werden. Gleichzeitig soll die Wegebeziehung zwischen Sand und Neue Straße mit einer repräsentativen Treppenanlage neu gestaltet werden. Nach den Sommerferien soll mit dem Abriss des alten Gebäudes begonnen werden. ag