advertorial - "Wir sind hoch motiviert", sagt David Breuer, Chef vom Team im Autohaus B&K an der Buxtehuder Straße.

Der Shutdown ist beendet. Das Autohaus darf wieder öffnen. Die letzen Wochen hatte lediglich die Werkstatt gearbeitet.

"Der Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen, Probefahrten, persönliche Beratung und Zulassungen sind wieder möglich", sagt Breuer. "Das gilt auch für den Teileverkauf sowie der Verkauf von unseren BMW- und MINI Lifestyle Produkten." Natürlich gibt es den Service in gewohnten Umfang.

"Wir stellen natürlich sicher, dass der Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 Meter eingehalten wird. Die extra aufgestellte Beschilderungen gibt wichtige Hinweise für einen sicheren Besuch", so Breuer.

Alle Mitarbeiter im Kundenkontakt sind mit Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe sowie Schutzmasken ausgestattet. Breuer "Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Bargeldlos zu bezahlen, mit EC- oder Kreditkarte. Natürlich achten wir auf eine begrenzte Anzahl an Kunden in unserer Filiale", sagt Breuer.

Alle Fahrzeuge werden nach der Besichtigung, auch im Schauraum, nach einer Probefahrt, sowie nach einem Serviceaufenthalt desinfiziert.

Für Fans der Marke Mini hat B&K ein elektrisches Higlight. Der Mini Electric ist da und ist im ersten Stock zu sehen. dl