Rönneburg – „Er kam, sah und siegte . . .“  Lars Balhorn, der erste Vorsitzende des Schützenvereins Rönneburg, ist der neue „Rönneburger

König der Könige“.

Am Sonnabend fanden sich alle ehemaligen Könige des Vereins im sehr gut besuchten Schützenheim ein, um ihren „König der Könige“ zu ermitteln. Die Überraschung: Mit dem 298. Schuss schoss der 1. Vorsitzende des Vereines um 17.30 Uhr selbst den Vogel ab und ist somit „König der Könige“ 2020/2021.

Die offizielle Proklamation erfolgt beim diesjährigen Rönneburger Vogelschießen im Mai. Bis dahin regiert noch der amtierende Ex-König André Cebulla die Riege der ehemaligen Schützenkönige des Vereins.

Eine Besonderheit des Schießens war, dass beginnend ab diesem Jahr auch alle ehemaligen Könige des aufgelösten Schwesternvereines „Eiche“ auf einstimmigen Beschluss auf die Würde des König der Könige beim Schützenverein Rönneburg und Umgegend von 1897 e.V. mitschießen dürfen.

Etwas Kurioses schaffte beim Schießen hingegen der ehemalige Leiter des Spielmannszuges Rönneburg Klaus Uelschen. Dieser hatte eigentlich auf den goldenen Flügel geschossen, jedoch fiel der gegenüberliegende silberne Flügel. Einige Schützenbrüder rätselten, ob geheime Kräfte am Werk waren oder welche Besonderheit sich der Vogelbauer Werner Koch sich wieder hat einfallen lassen.

Zum Schluss, als nur noch der Holzvogelrumpf hing, schossen fast alle anwesenden Schützen als Anwärter auf den „König aller Könige“. Mit den Worten „Da muss doch diese Schraube sitzen“ platzierte der 1. Vorsitzende Lars Balhorn selbst einen gekonnten Schuss auf den allerletzten Teil des Rumpfes, der sich dem Können des Vereinsvorsitzenden ergab und schließlich zu Boden fiel.

Der neue König der Könige 2020/2021 Lars Balhorn ist 39 Jahre alt, mit seiner Frau und der Damenleiterin des Vereins Katharina Balhorn verheiratet und Vater von Zwillingen. (cb)