Harburg - Mit einem Blick in die jüngste Vergangenheit lässt das Archäologische Museum  ab sofort in der Ausstellung

„hot stuff – Archäologie des Alltags“ Erinnerungen wach werden und spürt den Geschichten hinter den verschwundenen Dingen des Alltags nach. Zu diesem Thema hat das Museum auch ein spannendes Veranstaltungsprogramm zusammengestellt: Am Mittwoch, 8. Januar, und am Donnerstag, 9. Januar, ist das mobile Kino von „Flexibles Flimmern“ zu Gast und lässt die 80er- und 90er-Jahre cineastisch wieder auferstehen.

Die Besucher können an beiden Tagen bei Filmklassikern in Erinnerungen an die jüngste Vergangenheit schwelgen: Am Mittwoch wird „La Boum – Die Fete“ gezeigt und am Donnerstag der Kult-Hit „Blues Brothers“. Das Ticket kostet jeweils 12 Euro und beinhaltet neben dem Film auch den Besuch der Sonderausstellung „hot stuff – Archäologie des Alltags“.

Und das ist nur der Auftakt: Noch an zwei weiteren Terminen wird die Kinoreihe fortgesetzt: Am 15. April ist „Night on Earth“ zu sehen und am 16. April „Clerks – Die Ladenhüter“. Die Filme werden jeweils auf der großen Leinwand des Helms-Saals gezeigt. Vor dem Filmbeginn um 20 Uhr besteht bereits ab 18.30 Uhr die Gelegenheit, die Sonderausstellung im Museum anzusehen und in „hot stuff“ einzutauchen. Für passende Leckereien und Getränke sorgt das Team der Helms Lounge im Foyer des Museums.

Und noch ein „Extra“ hält das Museum bereit: Mit dem Jahrhundert-Kombiticket kann man alle vier Filmabende zum Preis von 40 Euro genießen. Reservierungen können ab sofort unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vorgenommen werden. (Ein vorhandenes oder gewünschtes Jahrhundert-Kombiticket hierbei bitte direkt erwähnen.)

Die Termine:
Mittwoch, 8. Januar: „La Boum – Die Fete“
Donnerstag, 9. Januar: „Blues Brothers“
Mittwoch, 15. April: „Night on Earth“
Donnerstag, 16. April: „Clerks – Die Ladenhüter“
Einlass: 18.30 Uhr
Filmbeginn: 20 Uhr
Ort: Archäologisches Museum Hamburg, Helms-Saal, Museumsplatz 2. (cb)