Harburg - Kleine und große Forscher kommen jetzt in den Harburg Arcaden voll auf ihre Kosten: Die Experimentier-Ausstellung

"Forsche Fuchs" ist zu Gast und lädt zum Mitmachen, Entdecken und Mitforschen ein.

Noch bis zum Sonnabend, 5. Oktober, können die Besucher der Harburg Arcaden den Spuren eines besonders schlauen Tieres folgen. Der "Forsche Fuchs" lädt die Besucher der Harburg Arcaden jeden Alters ein, seine "interaktive Ausstellung für Spürnasen und helle Köpfe" zu besuchen.

Eine große Vielfalt an Exponaten fordert Groß und Klein zum Schnüffeln und Experimentieren auf. "Die Themen wurden von dem pfiffigen Forsche Fuchs persönlich ausgewählt und behandeln Gebiete wie zum Beispiel optische Täuschungen, Licht und Schattenverhältnisse, Knobelspiele oder Gravitation und Reibungskräfte. Es macht Spaß Neues auszuprobieren", erklärt Centermanagerin Melanie Wittka.

Aber was genau steckt eigentlich hinter den vielen schönen interaktiven Aufgaben? "Der Forsche Fuchs führt nicht nur spielerisch durch die gesamte Ausstellung, sondern gibt auch Hilfestellungen zur Lösungsfindung und erklärt die vielen spannenden Phänomene. Die Devise lautet demnach 'ausprobieren und verstehen'", sagt Ausstellungsleiterin Nele Kuhn.

All die besonders wissbegierigen Füchse unter den Besuchern, begleitet der Forsche Fuchs sogar nach Hause, wo sie weitere Experimente durchführen und entdecken können. Dort werden sie erkennen, dass ihnen die faszinierenden Phänomene auch im Alltag begegnen.

Melanie Wittka empfiehlt: "Begeben Sie sich mit der ganzen Familie auch am verkaufsoffenen Sonntag, 29. September auf die Spuren der Entdecker und werden Sie selber zum Forsche Fuchs." Anmeldungen sind für Führungen unter  040/30 38 300 immer noch möglich. Einige freie Termine sind für Gruppen noch vorhanden.  (cb)

Ausstellungsleiterin Nele Kuhn und Centermanagerin Melanie Wittka beim Experimentieren in der Ausstellung. Foto: Christian Bittcher