Harburg - "Dolce Vita" an der Außenmühle: Zum sechsten Mal findet am Sonnabend, 31. August, das Weiße Dinner

statt. Von 17 bis 23 Uhr trifft sich der Hamburger Süden am Außenmühlenteich in Harburg, um ganz in Weiß einen unvergesslichen Abend zu genießen.

Perfekte Aussichten für das Dinner am See: Die Meteorologen sagen blauen Himmel mit kleinen weißen Wölkchen voraus. Damit steht einem schönen Abend nichts im Wege, denn wer nette Gesellschaft und gutes Essen in großer Runde bevorzugt, ist beim Weißen Dinner richtig. Und dies alles am besten an einem schönen Sommerabend in herrlichem Ambiente an der Außenmühle in Harburg. So holt man südliche Lebensart und dolce vita bis in den Norden Deutschlands.

"Immer mehr Menschen werden von der weißen Welle erfasst und wir freuen uns sehr, dass Harburg „Hamburgs starker Süden“ bei diesem glanzvollen Event wieder dabei ist", sagt  Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann. Alles was der Stimmung dient ist herzlich willkommen: Kerzenleuchter, Blumen, Luftballons, Seifenblasen und Wunderkerzen, die bei einbrechender Dunkelheit, etwa um 21.30 Uhr, angezündet werden.

Das diesjährige Programm wird für eine ganz besondere Stimmung sorgen: Von 18.30 bis 20.30 gibt es stimmungsvolle Gesangs- und Gitarrenmusik - unplugged. zur „Blauen Stunde“ um 21.30 Uhr leuchten 1.000 Wunderkerzen in der Nacht, und von 22 bis 23 Uhr begeistern die Oakleaf Stelzenläufer mit ihren atemberaubenden Kostümen.

Komplett weiße Kleidung ist Pflicht. "Nur so wird es zu einem außergewöhnlichen Ereignis mit einem eigenen Erkennungszeichen. Bringen Sie Tisch mit weißer Tischdecke, Stühle und gefüllten Picknick-Korb mit und verbringen einen zauberhaften Abend in angenehmer Atmosphäre", sagt Melanie-Gitte Lansmann.  (cb)

Wenn die Sonne langsam untergeht: Phantastische Abendstimmung an der Außenmühle beim Weißen Dinner. Foto: Christian Bittcher