Marmstorf - Fette Beats, Bier und Partyspaß - Seit mehr als 30 Jahren verwandelt sich das sonst so idyllische Appelbütteler

Tal am Ende des Schafhagenbergs in eine große Open-Air Disco. Am Dienstagabend war es wieder soweit: Der Abi-Jahrgang des Immanuel-Kant-Gymnasiums (IKG) veranstaltete die legendäre Ackerfete, um das Abitur und das Ende des Schuljahres kräftig zu feiern.

Und die Party war ein voller Erfolg: Bei bestem Feten-Wetter kamen rund 1000 Besucher, um bei der wahrscheinlich größten Abiparty Norddeutschlands mitzufeiern. "Es hat alles super geklappt, bereits im Vorverkauf hatten wir 650 Bändchen verkauft, der Rest ging an der Abendkasse weg", sagte die 18-jährige Mitorganisatorin Hannah Luna Rückmann gegenüber harburg-aktuell.

Die Bändchen wurden im Vorverkauf für 12 Euro verkauft und sind bei der Ackerparty total wichtig: Nur mit ihnen gibt es am provisorischen Tresen Getränke. Acht Bier kann man dafür bekommen, dann ist Schluss. Für jedes abgeholte Bier wird ein Kreuz gemacht (Foto).

Zum ersten Mal war in diesem Jahr die Bruzzelhütte vor Ort: Am Imbisswagen gab es für die Party-People Currywurst und Pommes. Neu war auch der Auftritt eines Live-Acts: der Rapper "Sant" gab eine Kostprobe seines Könnens. Außerdem sorgten in diesem Jahr mehrere DJs für coole Musik.

Ein großes Lob gab es in diesem Jahr auch von der Polizei, die mit einem großen Aufgebot vor Ort war. "Wir haben an dem Abend keinen einzigen Zwischenfall registriert. Die Zusammenarbeit mit den Veranstaltern war bestens", hieß es vom PK 46. Um 23 Uhr war Schluss. Auch in diesem Jahr standen mehrere Shuttle-Bussen bereit, um die Besucher zum Bahnhof Harburg zu bringen.  (cb)

Seit mehr als 30 Jahren verwandelt sich das sonst so idyllische Appelbütteler Tal am Ende des Schafhagenbergs in eine große Open-Air Disco. Foto: Christian Bittcher

Gute Laune trotz Mega-Andrang: Am Tresen stimmte die Stimmung. Foto: Bittcher

Vor dem Partyspaß gab es strenge Ausweis- und Rucksack-Kontrollen am Eingang. Foto: Christian Bittcher

Nele gönnt sich bei Helene von der Bruzzelhütte Pommes. Foto: Christian Bittcher

Großer Andrang am Tresen. Foto: Bittcher