Harburg - Premiere auf dem Wochenmarkt vor dem Harburger Rathaus: Zum ersten Mal wurde die Matjessaison nicht

auf dem Sand, sondern auf dem Rathausplatz eröffnet. Ein Moment, auf den nicht nur viele Harburger gewartet haben - Endlich gibt es auf dem Harburger Wochenmarkt wieder frischen Matjes aus Holland.

Pünktlich um 9 Uhr öffneten Anuschka Blockhaus und ihr Team das erste Holzfass an der auf Hochglanz polierten Matjeskarre. Und das sprach sich rum: NDR-Radio-Reporter Karsten Sekund (kleines Foto) berichtete Live vom Start in die Matjessaison auf dem Harburger Wochenmarkt.

Bei Markthändlerin Anuschka Blockhaus gibt es den Matjes so wie Gourmets ihn lieben: vor den Augen der Kunden von Hand filetiert. Und damit ist sie in ganz Hamburg eine echte Seltenheit. "Die meisten Händler verkaufen Doppelfilets, wie sie geliefert werden. Wir filetieren als einziger Händler noch vor Ort von Hand und verkaufen einzelne Filets", sagt Anuschka Blockhaus gegenüber harburg-aktuell.

Und damit diese Handwerkskunst nicht aussterben wird, ist in diesem Jahr erstmals ihr 19-jähriger Sohn Edgar Blockhaus, mit im Team. Anuschka Blockhaus "Ihm werde ich das Filetieren der ganzen Fische beibringen, damit er die Tradition fortsetzen kann."

Bis Ende August wird der Matjes an der Matjeskarre verkauft. Bis dahin können sich die Matjes-Fans immer Donnerstag, Freitag und Sonnabend mit frischem Matjes versorgen. Das Filet gibt es für 1,20 Euro, ein ganzer Matjes kostet 1,80 Euro.

"Der erste Matjes ist immer etwas ganz besonderes",
sagte Silvia Muhl (kleines Foto), die nach einer Kostprobe begeistert sagte: "Der ist echt lecker!" Ein Muss für Feinschmecker sind in diesem Jahr natürlich auch die Apfel-Zwiebel-Sahne-Sauce und die Remoulade. Beide Saucen werden täglich frisch von Familie Blockhaus selbst hergestellt.

Matjes ist nicht nur lecker, sondern durch seinen hohen Anteil an wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren sehr gesund. Er gehört zwar zu den Fischen mit dem höchsten Fettgehalt, aber Fett ist nicht gleich Fett. Der hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren hat viele positive Wirkungen auf den Körper. Sie können etwa den Cholesterinspiegel günstig beeinflussen und senken das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zudem enthält Matjes Eiweiß und Mineralstoffe sowie Vitamine und Spurenelemente.  (cb)

Kostprobe gefällig? Anuschka Blockhaus lässt die Kunden gerne vom Matjes probieren. Foto: Christian Bittcher

Das silber der Meere: Frisch an der Matjeskarre. Foto: Christian Bittcher

Mit einem scharfen Messer wird der Fisch zunächst halbiert. Foto: Christian Bittcher