Harburg - Die neue Überdachung der Freilichtbühne ist fast fertig -  jetzt beginnen die Vorbereitungen für das große Bühnen-

Spektakel: "Sommer im Park": Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr geht das Kulturfestival in die zweite Runde - vom 16. bis 25. August 2019 im Harburger Stadtpark.

"Wir wollen mit einem bunten Kulturprogramm die Zuschauer begeistern und bieten interessierten Künstlern die Möglichkeit, am Wochenende 16., 17.,18. August sowie am Sonntag, 25. August, beim „Harburg feiert Vielfalt“-Fest, auf der neu überdachten Freilichtbühne im wunderschönen Harburger Stadtpark aufzutreten. Je mehr Vielfalt, umso schöner. Denn wir wollen an diesen Tagen zeigen, wie kreativ der Süderelberaum ist", sagt Harburgs Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann.

Von Pop-, Rock- oder Jazzmusik, Orchester, Big Bands oder Poetry Slam, Geschichtenerzählern, Theater oder Kurz- und Spielfilme - Vielfalt zum Feiern und Genießen. Schülerbands, -theater und -tanzgruppen sind natürlich auch herzlich willkommen. Neben den Attraktionen auf der Open Air-Bühne haben wir Raum für ein Familienprogramm, das auf der großen Wiese neben der Freilichtbühne stattfinden wird. Auch hierfür freuen wir uns über Bewerbungen und spannende Ideen von Vereinen, Initiativen, Kleinkünstler oder anderen kreativen Menschen. Lansmann: "Die notwenige Infrastruktur, die Technik und das Marketing werden kostenfrei zur Verfügung gestellt."

Der „Sommer im Park“ ist eine Kooperation von SuedKultur, Bezirksamt Harburg und Citymanagement Harburg sowie in diesem Jahr der beiden Harburger Musikclubs Marias Ballroom und Stellwerk. Den Abschluss von „Sommer im Park“ bildet das Fest „Harburg feiert Vielfalt“ am letzten Sonntag (25. August) mit einer Vereinsmeile und buntem Aktionsprogramm. Veranstalter von „Harburg feiert Vielfalt“ sind die Sicherheitskonferenz Harburg, der Harburger Integrationsrat und die „Lokalen Partnerschaften für Demokratie Harburg und Süderelbe“. (cb)

Wer Interesse hat, sich um einen der Auftritte zu bewerben: sollte bis spätestens 24. Mai 2019 eine Mail schreiben an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!