Harburg - Die Kunden, die im DRK-Shop „Schwester Henny“ einkaufen, schonen nicht nur ihren Geldbeutel und die Umwelt. Sie

nehmen trendige Kleidungsstücke mit nach Hause, die für das Secondhand-Geschäft sorgfältig von ehrenamtlichen Helfern ausgewählt werden. Und sie unterstützen auf diese Weise mit den Erlösen ein wichtiges Projekt des DRK: den „Kinderteller“.

Zum ersten Geburtstag des Ladens besuchte das Shop-Team die ebenfalls freiwilligen Helfer, die in der DRK-Kita „Grüne Insel“ in Neuwiedenthal für den „Kinderteller“ am Wochenende aktiv sind. Ein Scheck war auch im Gepäck.

Von Beginn an steht an der Kasse von „Schwester Henny“ auch eine Spendenbox, die Kunden befüllen konnten. Zum ersten Geburtstag wurde jetzt Kassensturz gemacht: Knapp 500 Euro in Münzen waren zusammengekommen. „Wir feiern unseren ersten Geburtstag und machen selbst ein Geschenk“, brachte es Rosa Schlottau, Koordinatorin für ehrenamtliche Sozialarbeit, auf den Punkt. Ein Ausflug anlässlich des Ehrentages wurde dann zum Vor-Ort-Termin: Fünf Ehrenamtliche aus dem DRK-Shop fuhren gemeinsam nach Neuwiedenthal, um sich mit dem Team des „Kindertellers“ auszutauschen und die Spende zu
überreichen.

Für die Organisation des „Kindertellers“, bei dem an den Wochenenden bis zu 50 Kinder betreut werden und ein kostenloses warmes Mittagessen erhalten, sucht das Team übrigens  noch weitere ehrenamtliche Helfer. Wer mitmachen will, kann sich an Rosa Schlottau wenden, Telefon  040/76 60 92-64, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  (cb)