Marmstorf -  Gelungenes Spektakel in Marmstorf: Im Alten Dorfkern wurde am 1. Mai traditionell der Maibaum aufgestellt. Und

dieses Stück gelebte Tradition kommt gut an: Rund 300 Besucher verfolgten bei trockenem Wetter das Aufstellen durch die Knopfsergeanten des Schützenvereins Marmstorf.

Frisch angestrichen in den Farben Grün und Weiss wartete der knapp 12 Meter lange und fast 80 Kilogramm schwere Maibaum im Winterlager im Meinshof auf die starken Männer und den Spielmannszug. Um 11 Uhr ging es los: Der Baum wurde geschultert und begleitet von Spielmannszug-Musik durch den Dorfkern zum Parkplatz am Schießstand getragen.

Es war übrigens der letzte Einsatz für diesen Baum. "Nach 20 Jahren wird der stockig gewordene Maibaum im kommenden Jahr gegen einen neuen Baum, der im Marmstorfer Bauernwald geschlagen wird, ausgetauscht", sagte Rainer Bliefernicht gegenüber harburg-aktuell.

Mit Unterstützung von Bliefernicht und seinem Trecker, wurde der Baum an seinem angestammten Platz aufgerichtet. Noch bis Ende Mai wird der Maibaum mit der im Wind flatternden Krone an diesem Platz stehen, dann geht es wieder ins Winterlager.

Im Anschluss an Maibaum-Zeremonie ging man zum gemütlichen Teil über: Für Besucher, Spielleute und Schützen gab es eine zünftige Stärkung mit Grillwurst, Erbsensuppe und Kuchen am Schießstand.   (cb)

Rund 300 Besucher verfolgten das Aufstellen durch die Knopfsergeanten des Schützenvereins Marmstorf. Foto: Bittcher

Der Spielmannszug Marmstorf sorgte für die passende Musik zum Start in den Mai. Foto: Christian Bittcher

Freude bei den Knopfsergenaten: Der Maibaum steht! Foto: Christian Bittcher

Der Maibaum steht, die Krone flattert im Wind! Foto: Christian Bittcher