Harburg - Einmal im Jahr verwandelt sich die Harburger Außenmühle in eine Rennstrecke für knallgelbe Quitsche-Entchen. Auch

in diesem Jahr werden 2600 der süßen Sympathieträger zum großen Rennen antreten, denn bereits zum elften Mal organisiert der Rotary-Club Hamburg-Harburg sein traditionelles Entenrennen. Rund 2000 Besucher kamen im Vorjahr zu diesem Spektaktel mit buntem Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Am Sonntag, 26. Mai, findet das 11. Entenrennen vom Rotary-Club statt. Unterstützt werden die Rotarier wieder von Schülern der Stadtteilschule Ehestorfer Weg. Auch dieses Jahr ist der Überschuss des Harburger Entenrennens wieder "wellcome“ zugedacht. Ein Projekt der Evangelischen Familienbildung, das Familien nach der Geburt eines Babys unterstützt. Das Entenrennen soll, wie in den vergangenen Jahren wieder ein geselliges Spektakel werden.

Wer mit einer Ente am Rennen teilnehmen möchte, und sich einen der attraktiven Preise sichern will oder einfach nur etwas gutes tun möchte, der hat bald die Möglichkeit, sich seine Ente zu sichern: In den kommenden Tagen und Wochen werden insgesamt 2600 gelbe Plastikenten für je vier Euro beziehungsweise vier Enten für insgesamt fünfzehn Euro verkauft - und die sind regelmäßig ausverkauft.

Der Verkauf startet erstmals Sonnabend, 13. April von 10.30 bis 14.30 Uhr vor Obi am Großmoorbogen und von 9.30 bis 13.30 Uhr auf dem Wochenmarkt auf dem Rathausplatz sowie von 11 bis 15 Uhr auf dem Pflanzenmarkt am Kiekeberg.

Weitere Losverkaufstermine sind der Sonnabend, 20. April von 9.30 bis 13.30Uhr auf dem Wochenmarkt (Rathausplatz) und von 10.30 bis 14.30 vor Obi am Großmoorbogen, der 4. Mai von 10.30 bis 14.30 Uhr vor Obi am Großmoorbogen und im Phoenix Center und der 11. Mai von 10.30 bis 14.30 vor Obi am Großmoorbogen und im Phoenix Center.

Die Freiwillige Feuerwehr Eißendorf wird am Tag des Rennens ab 13 Uhr die Enten mit ihrem Wasserstrahl "antreiben", dem Ziel entgegen. Es gibt über 200 sehr attraktive Preise, unter anderem den Aufenthalt in einem Wellness-Hotel, Reisegutscheine, diverse Einkaufsgutscheine und vieles mehr. Neben dem Rennen gibt es in der Zeit von 12 bis 15 Uhr ein buntes Rahmenprogramm und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.  (cb)

Die Freiwillige Feuerwehr Eißendorf wird am Tag des Rennens ab 13 Uhr die Enten mit ihrem Wasserstrahl antreiben, dem Ziel entgegen. Foto: Christian Bittcher