Eißendorf - "Licht aus!", hieß es an der Stadtteilschule Ehestorfer Weg. Wer am Montagmorgen an der STS vorbei

kam, konnte sehen, wie um Punkt 8.30 Uhr an der ganzen Schule das Licht ausging. Es hatte aber nicht die Sicherung versagt, sondern alle Schüler und Lehrer hatten gemeinsam und jeder in seinem Raum für eine Stunde komplett auf Strom verzichtet.

"Die Aktio 'Licht aus!' fand zum ersten Mal an der Stadtteilschule Ehestorfer Weg und zum ersten Mal überhaupt in Harburg statt", sagte Jörg Ehrnsberger, zuständig für die Pressearbeit der Schule gegenüber harburg-aktuell.

"Ziel der Aktion ist eine Sensibilisierung der Schülerschaft und des Lehrerkollegiums für die großen Themen Strom sparen und Klimaschutz. Es geht darum zu zeigen, dass wir alle etwas beitragen können - da wo wir sind", sagt die naturwissenschaftliche Koordinatorin der Schule, Elmas Yakut, die sich die Aktion mit der Klimagruppe der Schule ausgedacht hat. Die Lehrerin fügt hinzu: "Die Aktion „Licht aus!“ soll so für unserer Schule den Anlass bieten, zu überprüfen, was jeder Einzelne tun kann, und auch ein Gesprächsanlass für die ganze Schule darstellen."

Und das hat gut geklappt: Auch am Dienstag waren diese Aktion und weitere Fragestellungen zum Thema Klimaschutz Themen im Unterricht der Schüler aller Klassen. (cb)