Vahrendorf/Harburg - An den Wänden hängen noch viele bunte Bilder, Tafeln mit englischen Vokabeln, die Buchstaben des

ABC und das 1x1. An den Tischen lässt aber nur noch die niedrige Sitzhöhe darauf schließen, dass hier sonst Kindern sitzen und Deutsch, Mathe und Englisch lernen.

Doch an diesem Wochenende ist in der Grundschule Vahrendorf wieder einmal alles anders. Die Musical Kids Hamburg haben die Räume in Beschlag genommen und das heißt auch, dass einer der Räume zu einer kompletten Nähwerkstatt umfunktioniert wurde. Mit pausenlos ratternden Nähmaschinen und Jugendlichen, die immer wieder rein- und rausgehen. Ihre Kostüme werden angepasst, umgenäht und teilweise komplett neu gestaltet.

Die Musical Kids Hamburg haben mit dem Workshop in Vahrendorf die heiße Phase für ihr nächstes Stück eingeläutet: Die „Affenoper“.  Die neue Produktion der Musical Kids Hamburg, wird am 14. und 15. Februar auf die Bühne der Friedrich-Ebert-Halle gebracht. Die Musical Kids Hamburg, das sind 40 theaterbegeisterte Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren, die an dem Workshop Wochenende vor allem ihre Texte, Lieder und Tänze einstudieren.

Die Geschichte der Affenoper - geeignet für Kinder ab 5 Jahre - handelt von einem kleinen Affenmädchen, das aus einem Zirkus flieht, sich in einer Stadt versteckt und dann von Menschen gefangen wird. Die Bürgermeisterin stellt ihr, um wieder freizukommen, unter anderem die Bedingung, dass sie mit den anderen gefangenen Affen eine Oper aufführt.

„Mit Witz, begeisternder Musik, Philosophie und unbändiger Spielfreude erzählen die jungen Schauspieler der Musical Kids Hamburg in der Affenoper von Menschen in ihren vielen Ausprägungen und Eitelkeiten"
, sagt Autor und Regisseur Uwe Heynitz über das Stück. Für die richtigen Probebedingungen hat Heynitz die Aula der Grundschule zu einem kleinen Theatersaal umfunktioniert. Mit Boxen, Mikrophonen und Sitzgelegenheiten für das „Publikum“ - in diesem Fall also immer all die Kids, die gerade nicht ihren Teil proben.

Währenddessen sind die Eltern, angeleitet von Bühnenbildnerin Susanne Körösi, in den Fluren und im Werk-Raum der Schule dabei, die Kulissen für die Aufführung auf der großen Bühne der Ebert-Halle zu gestalten. Die Arbeiten dabei reichen von denen eines Zimmermanns - wenn beispielsweise ein rollendes Podest für einen Schreibtisch entstehen soll - bis zu feinen Malarbeiten. Wenn beispielsweise die Kulisse einer Großstadt entstehen soll. Oder, wenn unzählige passgenaue Bilderrahmen entstehen.

Für die „Affenoper“ hat sich das Team einiges vorgenommen. Nicht nur bei den Kostümen und Kulissen. Denn dieses Mal sind nicht nur - wie bei den alljährlich ausverkauften Weihnachtsmärchen - die Musical Kids beteiligt, sondern noch einmal knapp 60 junge Musiker aus ganz Hamburg. Zum einen ist da das Universe Sound Orchestra - quasi die Hausband der Musical Kids. Zum anderen sorgen „Die Jungen Streicher“ der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg unter der Leitung von Barbara Kuhnlein und die Big Band „Funky Hats“ aus Marmstorf unter der Leitung von Claudia Sommerfeld für die richtige Live-Musik-Begleitung zum Geschehen und Gesang auf der Bühne.

"Da das Orchester eine wichtige Rolle in der Affenoper spielt und Teil des Geschehens ist, haben wir uns bewusst dafür entschieden, dieses Stück in der altehrwürdigen Friedrich-Ebert-Halle mit ihrer einmaligen Akustik aufzuführen“, sagt Uwe Heynitz.

Hamburgs Senatorin Melanie Leonhard ist im Hamburger Süden groß geworden und lebt mit ihrer Familie in Marmstorf. Sie hat nicht lang gezögert, als sie gebeten wurden, die Schirmherrschaft für dieses ganz besondere Stück der Musical Kids zu übernehmen. In Ihrem Grußwort schreibt sie: „Freut euch auf eine spannende Geschichte, die von ganz viel Mut handelt. Es wird witzig, affenstark und aber auch tierisch ernst. Das Tolle ist, dass auch das Publikum mitmachen kann: Es entscheidet darüber, wie die Geschichte rund um das Affenmädchen Maja ausgeht. Also seid dabei und habt ganz viel Spaß! Allen Beteiligten auf und hinter der Bühne wünsche ich viel Erfolg.“ Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Die Vorstellungen finden am  Donnerstag, 14. Februar, um 18 Uhr und 11 Uhr (Schulvorstellung) sowie am  Freitag, 15. Februar, um 18 Uhr und 11 Uhr (Schulvorstellung) statt- Einlass ist jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Die Tickets kosten ermäßigt (Kinder bis 16 Jahre): Kategorie 1: 7 Euro, Kategorie 2: 13 Euro, Erwachsene: Kategorie 1: 11 Euro, Kategorie 2: 13 Euro, Rollstuhlplätze nur in Kategorie 1: 9 Euro. Die Karten gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse im Phoenix-Center: (040) 767 58 68 6, Onlinetickets unter www.musicalkids-hamburg.de   (cb)

Feinarbeit mit dem Schmink-Schwamm. Foto: Florian Kleist

Knapp 40 Kinder und Jugendliche gehören zu den Musical Kids Hamburg. Foto: Florian Kleist