Harburg - Das hat sich doch wieder einmal gelohnt: Einmal im Jahr findet an der TUHH das große Backen statt: Im Jahr

2001 hat Milli Antolagic damit angefangen in der Weihnachtszeit Kekse für das Kinderhospiz Sternenbrücke zu backen und zu verkaufen.

Auch in diesem Jahr hatten sich wie berichtet 120 freiwillige Helfer, TU-Mitarbeiter, Studenten, Freunde und viele Kinder zusammengetan, um 21 verschiedene Kekssorten zu backen, die Ende November in der Uni-Bibliothek gemeinsam mit Honig und Stollen, die gesponsert wurden, verkauft wurden. Sage und schreibe gingen 1760 Tütchen mit Keksen und Trüffeln sowie diverse andere weihnachtliche Leckereien  über den Ladentisch

So war die Aktion wieder ein voller Erfolg: Ein Scheck über 7300 Euro wurde jetzt von Milli Antolagic und einigen ihrer Mitstreiter an Peer Gent, Geschäftsführer der Sternenbrücke, übergeben. "Dieses Ergebnis macht mich natürlich wieder sehr glücklich", sagte Milli Antolagic gegenüber harburg-aktuell.

Auch im nächsten Jahr werden wieder Kekse für die Sternenbrücke gebacken und verkauft. Das Backen findet am Sonnabend, 16. November, und der Verkauf in der TU-Bibliothek am Dienstag, 26. November statt.  (cb)