Harburg - Jetzt ist es endlich soweit: Die Freilichtbühne im Harburger Stadtpark bekommt ein Dach. Die Bauarbeiten haben

bereits begonnen, das Betonfundament zur Aufnahme der beiden gebogenen Stahlträger ist gut sichtbar. Eigentlich sollte das Dach schon zum  Kulturfestival „Sommer im Park“, das im August stattfand fertig sein, doch daraus wurde nichts, da zunächst kein Unternehmen ein Angebot abgegeben hatte.

Kein Wunder, denn die Sache mit dem Dach für die Freilichtbühne ist nach wie vor kompliziert: "Bei der Maßnahme sind fünf verschiedene Gewerke beteiligt, deren Arbeiten aufeinander aufbauen", sagt Bettina Zech, Pressesprecherin des Harburger Bezirksamts auf Anfrage von harburg-aktuell und ergänzt: "Mit Blick auf den  Winter rechnen wird damit, dass die Überdachung voraussichtlich im Frühjahr 2019 fertig gestellt werden wird."

Die Konstruktion wird aus Corten-Stahl gebaut und mit einer Holzlattung gedeckt. Die Kosten betragen rund 200.000 Euro.

Die Idee hinter dem Dach für die Freilichtbühne: Wenn zumindest die Bühne wetterfest ist, könnte sie häufiger für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden. So könnten auch einmal leisere Darbietungen wie eine Lesung oder ein Theaterstück das Publikum in den Stadtpark locken. (cb)