Harburg - Auch in diesem Jahr sammelt die Hamburger Stadtreinigung Spielzeug für bedürftige Kinder und Kinder aus

Flüchtlingsfamilien. Ab sofort können die Harburger gebrauchtes Spielzeug bis zum 1. Dezember auf den Recyclinghöfen Harburg (Neuländer Kamp 6) und Neugraben (Am Ascheland 11) abgeben. Außerdem nimmt das Gebrauchtwarenkaufhaus Stilbruch in den Harburg Arcaden Spielzeug entgegen.

Die mittlerweile 13. Auflage dieser Aktion wurde Anfang der Woche von der Stadtreinigung eröffnet. Unterstützt wird sie unter anderem von Moderatorin Inka Schneider und Rolf Weber vom Weissen Ring. Arbeitslose Hamburger arbeiten bei der Hamburger Toys Company das gesammelte Spielzeug wieder auf und verteilen es meist noch vor Weihnachten kostenlos an bedürftige Familien.

Moderatorin Inka Schneider: "Wenn Sie zu Hause Ihre Kinder oder Enkel nach ungenutztem Spielzeug fragen und ihnen erklären, dass das Spielzeug an Gleichaltrige geht, die oft gar nichts haben, dann werden Sie das große Spenderherz Ihrer Lütten kennenlernen. Viele Familien können sich Spielzeug oft nicht leisten, für viele Flüchtlingskinder ist es fast unerreichbar."

Für den Harburger Rolf Weber vom Verein Weisser Ring ist die Hilfe für Notleidende selbstverständlich: "Wir unterstützen diese Aktion sehr gerne, weil wir aus erster Hand wissen, wieviel Leid Kinder in Hamburg erfahren. Es ist uns ein großes Anliegen, diesen in Not geratenen Kindern zu helfen und ihnen so eine Freude zu machen." (cb)