Harburg - Wie der Fluss im Westen von Mazedonien, Treska, heißt der neueste Albanische Verein in Harburg. Er ist an der

Neuen Straße in den Räumen, in denen bis vor kurzem noch das Vanity war. Mit dem neuesten Verein ist der Harburger Innenstadtbereich eine Hochburg der albanischen Kultur. Ganz in der Nähe ist ein Albanisch-Deutscher Kulturverein, an der Wilstorfer Straße ein Albanischer Kulturverein. Das sind nur die albanischen Vereine im Harburger Innenstadtbereich, die auch im Vereinsregister eingetragen sind. Zahlreiche weitere Kulturvereine anderer Ethnien sind ebenfalls im Harburger Innenstadtbereich zu finden.

Der neuste Verein ist, wie üblich, nur für Mitglieder. Die haben dafür rund um die Uhr die Gelegenheit dort hinzugehen. Laut Aushang sind die Vereinsräume 24 Stunden am Tag geöffnet. zv