Harburg - Auch du dickes Ei. Gleich in sechsfacher Ausführung sind im Phoenix-Center riesige Ostereier zu bestaunen. Zwei Meter hoch,

wurden sie unter anderem von den Künstlern Toro und Faik Imeraj gestaltet. Aber auch ein Gilde-Ei ist zu finden. Die Idee dazu hatte Centermanagerin Julita Hansen. "Ich wollte etwas neues", sagt sie. Die wackelnden Osterhäschen, die über Jahre die Kinder erfreut hatten, haben ausgedient. Sie hätten generalüberholt werden müssen. Jetzt die riesigen Eier, die in Beeten mit echten Pflanzen arrangiert wurden. Sie sind echte Hingucker und beliebte Fotomotive.

Im Privathotel Lindtner findet ab Gründonnerstag die 22. Osterausstellung Kunst und Handwerk statt. Zum Start in die Saison präsentieren die Hamburger Kunsthandwerker ihre neuesten Meisterstücke. In diesem Jahr steht die Ausstellung ganz unter dem Motto „Frühlingsgefühle im Lindtner“. Über 45 Aussteller, aus Hamburg und dem norddeutschen Raum zeigen einzigartigen Schmuck, Keramik, Textil, Holz, Papier, Leder, Glas, Hüte, Bilder, Rahmen, Skulpturen und Figuren.
Die Osterausstellung wird am Gründonnerstagabend um 18.00 Uhr mit einer Preisverleihung für die besten Einzelstücke eröffnet. An diesem Abend gibt es auch ein 6-Gang-Menu rund um den Honig, der von Lindtners eifrigen Bienen im vergangenen Jahr aus den Heimfelder Blüten gesaugt wurde. Dazu „Wine & Design“ mit erlesenen Gewächsen. Zum ersten Mal wird der Honig aus der Hausernte 2017 launig vorgestellt. Die Moderation übernimmt Imker Michael Bauer.

Uschi Tisson und Konditor Dierk Eisenschmidt mit ihren neuen Produkten. Foto: André Zand-Vakili

Rechtzeitig vor Ostern und vor dem verkaufsoffenen Sonntag haben "Mrs. Hafenkiste" Uschi Tisson und Konditor Dierk Eisenschmidt noch neue Produkten für die Harburger entdeckt beziehungsweise entwickelt. Eisenschmidt hat Harburg-Pralinen kreiert - alkoholfrei, dafür mit Trüffel,
hochwertige Schokolade, Sahne und mit Harburg-Wappen. Die Pralinen gibt es zu viert in einer Geschenkbox im Harburg Info Shop in der Hölertwiete zu kaufen. Uschi Tisson hat die handgemachten Anker für ihr Hafenkisten-Projekt entdeckt. "Anker in jeder Form liegen gerade total im Trend", weiß Uschi Tisson. Die Anker sind in drei Größen und Ausführungen ebenfalls im Harburg Info Shop zu haben.

Tolle Dinge gibt es auch beim ersten Ostermarkt in der Fischhalle am Kanalplatz 16 zu entdecken. Am Sonnabend, 31. März (12 bis 20 Uhr) und am Sonntag, 1. April (10 bis 18 Uhr) präsentieren Künstler und Designer sich und ihr Schaffen. Unter anderem erwartet die Besucher Fotokunst auf Holz von Eva Photography. Pappschachtel: feine handgefertigte Dinge aus edlem Papier und Karton, „Maritime Holzbildhauerkunst“ mit Michael Lichtschlag, dem Mann, der Meerjungfrauen erschafft, Lederdesign von Artefact und vieles mehr.

Traditionell gehören Osterfeuer, die den Winter vertreiben sollen, für viele Menschen zum festen Programm. Leider gibt es nach dem Aus für das Osterfeuer des Schützenvereins Wilstorf vor zwei Jahren kein Osterfeuer in Harburg. Dafür lädt auch in diesem Jahr die Freiwillige Feuerwehr Finkenwerder zum Osterfeuer ein. Auf der Wiese im Osterfelddeich gegenüber Hausnummer 38 zünden die Retter nicht nur ihr Feuer, sondern bieten auch Wurst vom Holzkohlegrill, Getränke und Stockbrotteig an. Los geht es um 18 Uhr.

Die Feuerwehr Hausbruch veranstaltet am Sonntag, 1. April, ihr Kinderosterfeuer. Beginn ist um 15 Uhr am Rehrstieg 1, gegenüber der S-Bahn. Für Verpflegung ist gesorgt. Außerdem können sich die Kinder Feuerwehrautos der Feuerwehr Hausbruch ansehen.

Auch in Lindhorst und Bendestorf brennen wieder die Osterfeuer: Das Spektakel am Sportplatz in Lindhorst beginnt Sonnabend, 31. März, um 18.30 Uhr. In Bendestorf wird das Feuer an der Jeseteburger Chaussee (hinter dem Autohaus) um 18 Uhr angezündet.

Beim Harburger Reitverein starten die Dressurreiter am Karfreitag in die neue Saison. Am 30. März, findet auf der Anlage in den Harburger Bergen (Wiesenweg 22) ein Dressurturnier nach der Leistungs-Prfungs-Ordnung (LPO) zum Auftakt der  Turniersaison statt. Zuschauer sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Wer mehr was auf die Ohren möchte, der ist Gründonnerstag in Marias Ballroom richtig. Dort steht ab 21 Uhr Dennis Adamus mit Band auf der Bühne. Support kommt von Danny Bee. Im Rieckhof und im Old Dubliner ist, veranstaltungsmäßig, "tote Hose". Darfür dreht das Stellwerk im Bahnhof Harburg auf. Am Osterwochenende ist am Sonnabend ab 15 Uhr der "Super Zokker Day 12.0" angesagt. Da kommen die echten Rotro-Klassiker der PC-spiele auf den alten Röhrenbildschirm. Bereits am Freitag heiß es dort "Techno was my first Love!". Für den richtigen Sound sorgen Beat Pitch von Beatlogisitk, Pierre Kraft von Northern Beat und Niels Nice. Am Ostersonntag findet "Basswerk: Episode 8" statt. Gespielt wird Progressive Trance.

Im Landkreis lädt die Hittfelder Mühle am Osterwochenende am Sonnabend zum "Ü25 Easter Break" mit dem "Klassiker" Frauen haben freien Eintritt, während Männer zahlen müssen. Am Tag danach könnte man im Club Maschen "Herzbeben - die total verrückte Schlager Flirt-Nacht" mitmachen.

Das Freilichtmuseum Kiekeberg feiert zwei Tage lang das traditionelle Frühlingsfest Am Ostersonntag und Ostermontag, dreht sich alles um Hase, Huhn und Ei. Ein Star wird der "Deutsche Riese" sein. Das ist ein Riesenkaninchen.solche Tiere werden um die sieben Kilo schwer Normale Kaninchen bringen so um die zwei Kilo auf die Waage. außerdem gibt es Frühschoppen mit Swing und Jazz sowie den Ostermarkt.

Ein guter Start in das lange Wochenende ist ein Osterbrunch. Am Ostersonntag und Ostermontag wird auch im Privathotel Lindtner ab 12 Uhr herrlich gebruncht. Für die jungen Gäste findet im Hotel-Garten ein Ostereiersuchen statt. Brunch bietet am Ostersonntag und Ostermontag auch das Restaurant Leuchtturm an der Außenmühle an. Gebruncht wird auch im Southside oberhalb des Harburger Marktplatzes. Jetzt kommt das "aber": Aber an allen Tagen ist der Brunch schon ausverkauft.

Für Kinder findet am Ostersonntag wieder das Ostereiersuchen der CDU Harburg-Mitte im Schulgarten an der Außenmühle statt. Beginn für alle Kinder bis acht Jahren und ihre Eltern ist um 11 Uhr.